Header Logo

Das Ladesystem Grundsätzlicher Aufbau und Funktion

Der Aufbau

Zu dem elektrischen Lade- und -Anlass -Systems gehören Batterie, Lichtmaschine, Regler und der Anlasser.

Die Funktion

Beim Anlassen des Motors und unter Umständen auch während der Fahrt, verbraucht die Batterie Energie, die wieder aufgeladen werden muss.
lichtmaschine
Sobald der Motor läuft und die Ladekontrollleuchte erlischt, übernimmt die Lichtmaschine die Stromversorgung des Fahrzeugs. Dies geschieht mittels der Lichtmaschine über den Regler. Die Lichtmaschine erzeugt den Strom, der die Batterie wieder auflädt. Gesteuert wird der Ladestrom von dem Regler, der nur so viel Strom an die Batterie schickt, bis sie wieder voll ist, um eine Überladung zu vermeiden.

Achtung: Dies funktioniert auch anders herum! Gerade im Winter, wenn die Batterie durch die Kälte sowieso Kapazität verliert, werden auch die meisten Stromverbraucher benutzt!

Es wird schnell dunkel, meistens muss mit Abblendlicht gefahren werden, die Scheiben beschlagen und das Heizgebläse läuft, die heizbare Heckscheibe ist an, der Scheibenwischer läuft ständig. Schön muckelig wird es, wenn man eine Sitzheizung sein Eigen nennt.

Werden dann noch z.B. die Nebelscheinwerfer und die Super 1500 Watt Stereoanlage aufgedreht, reicht unter Umständen die Lichtmaschinenleistung nicht, um die gesamte Stromversorgung der Verbraucher sicher zu stellen. Der Regler leitet dann Strom von der Batterie zusätzlich ins Bordnetz.

Sie fahren also langsam, aber sicher Ihre Batterie leer! Eines Morgens stehen sie dann da und ärgern sich, dass die Karre nicht mehr anspringt.
(Eine Reparaturanleitung - Fehlersuche finden Sie hier.)

Erhöhter Kraftstoffverbrauch durch elektrische Verbraucher


Strom durch Benzin
Der Laie denkt, - die Lichtmaschine wird doch sowieso immer vom Keilriemen angetrieben, also warum ein erhöhter Kraftstoffverbrauch?
Es ist richtig, die Lichtmaschine wird ständig angetrieben. Jedoch dreht sie ohne Leistung freier, mit steigender Leistung immer schwerer.

Fast jeder hat die erhöhte Leistung der Lichtmaschine sogar schon gehört:
Beim einschalten des Abblendlichts, quietscht plötzlich der Keilriemen. Oder nach dem Motorstarten quietscht der Keilriemen für einige Zeit, - die Lichtmaschine dreht schwer, denn sie muss die verbrauchte Energie der Batterie durch den Anlasser, wieder aufladen.

Dadurch, dass mehr Energie für das Drehen der Lichtmaschine benötigt wird, steht weniger Energie zur Fortbewegung zur Verfügung. Unmerklich müssen Sie das Gaspedal ein ganz klein wenig weiter durchtreten.

Wirkungsgrad Lichtmaschine


Nicht vergessen darf man, dass eine normale Lichtmaschine nur einen Wirkungsgrad von ca. 50% hat. Es wird immer mehr Elektrik und Elektronik in den Fahrzeugen verbaut und der Stromverbrauch -und damit auch der Kraftstoffverbrauch- steigt immer weiter an.
So sind effizientere Lichtmaschinen entwickelt worden, die einen Wirkungsgrad von bis zu 75% erreichen.

Die elektrischen Kraftstoff "Schlucker"

Strom verbraucht Benzin
Eine Erhöhung der elektrischen Leistung um 100 Watt, führt zu einem Mehrverbrauch von
etwa 1 %. Das hört sich zunächt viel an 100 Watt. Ein Beispiel: Eine Bremslichtbirne hat 21 Watt, tritt man auf die Bremse sind es schon 42 Watt Mehrverbrauch. Ist dann noch ein drittes Bremslicht mit einer Glühlampen Reihe eingebaut, hat man schnell einen Strombedarf von 70-100 Watt zusätzlich, wenn man an der Ampel steht.

Übersicht der elektrischen Verbraucher und den Mehrverbrauch an Kraftstoff
Wir gehen von einem Fahrzeug aus, dass 10L / 100 Km verbraucht
Elektrischer
Verbraucher


Aussenbeleuchtung
Heckscheibenheizung
Frontscheibenheizung
Wischermotor
Heizgebläse
Sitzheizung (ein Sitz)
Radio CD (normal)
Soundsystem
Leistung
in Watt


150
100
700
100
100
100
50
200
Mehrverbrauch
ca. Liter/100Km


0,15
0,1
0,7
0,1
0,1
0,1
0,05
0,2




Übrigens, unangefochtener Spitzenreiter im Kraftstoffverbrauch,
ist immer noch die Klimaanlage, die im Stadtverkehr bis zu 3 Liter Kraftstoff mehr verbraucht!

Schalten Sie nicht benutzte Verbraucher aus! Die Batterie und Ihr Kraftstoffverbrauch wird es Ihnen danken!
Elektrischer Strom ist kein "Abfallprodukt" des Motors, es muss Ihn in Form von erhöhten Kraftstoffverbrauch teuer bezahlt werden.

Noch Fragen zu diesen Themen? Stellen Sie Ihre Fragen in unserem Autoforum.

Helfen Sie Anderen mit Ihrem Wissen und Erfahrungen oder tauschen Sie sich einfach mit anderen Autofreunden aus.