Header Logo

Vorsicht Autowerkstattketten!

Die Geschäftsmethoden vieler Werkstattketten
und Preisvergleich auf Werkstattportalen


Auf dieser Seite ist:


Autowerkstattketten mit Billigangeboten angelockt, -dann abkassiert?


Sie entstehen mittlerweile an jeder Ecke -die Autowerkstattketten!
Während ich noch für Markenwerkstätten -an anderer Stelle auf diesen Seiten- einen Stein gebrochen habe(...sind besser als Ihr Ruf...) muss ich vor diesen grossen Werkstattketten doch eindringlich warnen!
Tausende von negativen Erfahrungsberichten in den einschlägigen Foren bestätigen das. Bei Ciao oder Doyoo können Sie sich Ihr eigenes Urteil bilden, dort haben Kunden Ihre Erfahrungen veröffentlicht.
Auch Kunden von mir haben schon diese Werkstätten ausprobiert und mir anschliessend ihr Leid geklagt. Ist ja auch klar, die Leute finden Prospekte in Ihren Briefkästen mit angeblich sensationellen Angeboten. Warum nicht mal ausprobieren wenn man Geld sparen kann?
Ich möchte hier nicht alle Autoketten über einen Kamm scheren, es gibt Ketten die arbeiten seriös und es mag auch einzelne Autowerkstätten der Ketten geben, wo reell gearbeitet wird. Aber leider habe ich und jede Menge Autofahrer eine andere Erfahrung gemacht.
Ich habe schon Kunden gehabt, die waren völlig entsetzt, weil ihnen dort beim Räder wechseln gesagt wurde, dass die Bremse verschlissen ist und unbedingt erneuert werden muss. Das geht so weit, dass der Meister dort sogar sagt, dass er den Kunden -mit diesem Schaden, gar nicht mehr fahren lassen darf. Wenn beim Kunden dann doch noch die Alarmglocken schrillten, er sich nicht einschüchtern ließ und er doch noch lieber einmal zu mir zum Nachsehen gekommen ist, stellte ich fest: Da ist noch gar nichts verschlissen, Bremsscheiben sind Tip-Top und die Bremsklötze haben noch 60% Belagstärke. Da fährt man noch viele, viele tausend Kilometerweit.
So etwas ist schlichtweg Betrug!

Aber so geht es weiter, angeblich ausgeschlagene Gelenke, defekte Gummilager, immer wieder gern auch "poröse Achsmanschetten"(was das auch immer sein mag, -entweder sind die Manschetten undicht und es tritt Fett aus, -oder sie sind dicht) usw., sogar beim Ölwechsel wird versucht einen "Motorinnenreiniger" zu verkaufen, der unbedingt erforderlich ist um Ablagerungen zu beseitigen und die Lebensdauer zu verlängern. Viele Millionen Fahrzeuge die locker mehr als 200.000 Km
gelaufen haben, -ohne diese Brühe-, beweisen das Gegenteil!

Das WDR Fernsehen "Markt" hat Autowerkstattketten getestet! Unnötige Reparaturen, wenn das Auto zur Hauptuntersuchung muss!
Tatsächlich am Testfahrzeug Defekt: Reifen und Öldruckschalter (ca.300 Euro)
Die Werkstattketten wollten bis 1250 Euro (!!!) unnötige Reparaturen ausführen!


Sind Autowerkstattketten wirklich preiswert und günstig?


Eine einfache Rechnung, vergleichen wir die Stundenverrechnungssätze, (Was dem Kunden pro Stunde berechnet wird) z.B. mit meiner Werkstatt, alles inklusive MwSt:(Stand 08.2015)

Stundenverrechnungssatz einer grossen Kettenwerkstatt: 87,31 € bzw. 103,90 Euro inkl. MwSt

Stundenverrechnungssatz z.B. meine Autowerkstatt: 68 € bzw. 80,92 Euro inkl. MwSt

Mein Verrechnungssatz ist also rund 23 Euro günstiger! Ich kann also alle Arbeiten ca. 20% preiswerter anbieten!
Anmerkung: Ich musste für die Recherche der Stundenverrechnungssätze der Werkstattketten, mehrere Anrufe machen. So richtig wollten sie den Preis nicht raus rücken...
(Da ich nicht an dieser Stelle Werbung in eigener Sache machen möchte sei ausdrücklich gesagt, dass es Werkstätten gibt, die noch einen geringeren Verrechnungssatz als ich haben!)
Wirklich Preiswert ist was anderes, oder?

Die Lockangebote der Werkstattketten


Mit grossen Plakaten und in Prospekten werden angebliche Schnäppchen angepriesen.
Hier nur mal zwei Beispiele: Achsvermessung für 39 Euro. Normalerweise kostet diese Arbeit rund 38-68 Euro. Für 39 Euro gibt es dort wirklich nur die Vermessung, -OHNE EINSTELLEN ! Einstellen kostet 20 Euro extra! Und wenn dann noch eine Schraube festgerostet ist, kostet es wieder extra! Letztlich zahlt man meist mehr als woanders! Tipp: Vorab nach dem Preis inkl. das Einstellen Fragen!


Inspektion ab 39,50


Es wird gross angepriesen: Inspektion ab 39,50 Euro, viel kleiner dann "zzgl. Material". Das können ich und 1000 andere Werkstätten preiswerter!
39,50 € würde bei einer Kettenwerkstatt mit 103,90 € inkl. MwSt. Stundenlohn 3,8 AW (10 Arbeitswerte = 60 Minuten)
Stundenverrechnungssatz meiner Werkstatt 80,92 Euro (inkl. MwSt)

Preis für 3,8 AW bei der Werkstattkette: ca. 39,50 Euro (das Angebot)
Preis für 3,8 AW bei in meiner Werkstatt ca. 30,75 Euro

Meine Autowerkstatt ist preiswerter und ich könnte die gleiche Inspektion für 30 Euro bewerben, weil ich einfach einen rund 10 Euro geringeren Stundenverrechnungssatz habe!
Aber leider hat nur so gut wie kein Kunde genau diese kleine Inspektion zu machen! Deshalb steht da auch "AB", denn fast immer gibt es mehr Zeit für eine Inspektion.
Warum sollte ich also gross Werbung machen "Inspektion ab 30 Euro", wenn es für fast keinen Zutrifft?
Wieder ein Lockangebot das nur erstmal die Autos in die Werkstatt holen soll!

HU /AU für 79 Euro / 84,90 Euro

(Stand 04.2016) Das sind die aktuellen Preise (PKW G-Kat) in 2 verschiedenen Werkstattketten. Zugegeben, -das ist ein wirklich günstiges Angebot! Ich muss etwas ins Detail gehen, um zu erklären, warum das eigentlich nicht möglich ist.
Die meisten Marken- und Freien Autowerkstätten beteiligen sich nicht an diesen Angeboten. Aber es ist ein schönes Beispiel, dass es nur darum geht, das Auto erst bmal in die Werkstattkette zu bekommen.
Für die HU muss die Autowerkstatt bei der Prüforganisation rund 69 Euro zahlen (GTÜ). Früher war das frei aus handelbar, ich habe selbst als Kundendienstleiter in einem Autohaus bei den Verhandlungen dabei gesessen, heute hat der Gesetzgeber da einen Riegel vorgeschoben. Bleibt die Abgasuntersuchung für 10 Euro. Rechnet sich das? NEIN!

Folgende Kosten hat die Autowerkstatt:
  • Anschaffungspreis AU-Tester
  • Rückstellungen für Reparaturen am Testgerät
  • Lehrgang und Prüfung des "AU-Bevollmächtigten" für den "AU-Befähigungsnachweis" alle 3 Jahre
  • jährliche Kontrolle der Innung ob der Betrieb die Voraussetzungen für die Durchführung von AU noch hat
  • Jährliche Wartung (ist Pflicht) des AU-Gerätes
  • jährliche Kontrolle des Eichamtes
  • Plaketten, Siegel, Drucker, Farbband, Papier etc.
  • Rechnung schreiben, verwalten der Plaketten und Prüfbescheinigungen

Dies ist auch der Grund, warum die Kfz-Innung ihre Betriebe ermahnt, sich nicht an diesen Lockangeboten zu beteiligen! Das Problem: Marken- und Freie Werkstätten verlieren zunächst vorübergehend ihre Kunden und haben durch solche Angebote einen Umsatzrückgang.
Ehrliche Arbeit und Leistung kostet eben Geld. Geben Sie lieber 15 - 25 Euro für diese Leistung mehr aus und sparen Sie sich eine unnötige teure Reparaturen, letztlich rechnet sich das!

Was meine Autowerkstatt angeht, verdiene ich an die HU nichts, aber etwas an der Abgasuntersuchung. Ich kann etliche Rechnungen vorzeigen, wo der Kunde tatsächlich nur die HU und AU bezahlt hat, denn ich habe auch etwas daran verdient.
Ob das eine Autowerkstattkette auch kann?

Nach einen Testanruf im Aug 2015, nimmt eine grosse Werkstattkette, jetzt realistischere über 100 Euro für die Durchführung der HU/AU. Lediglich an bestimmten Tagen, haben sie das 84,90€ Angebot.
Andere haben weiter ihre Lockangebote von 79 Euro. (Update 08.2015)

Tipps für den Besuch bei Autowerkstattketten


Wenn Sie unbedingt Ihr Fahrzeug in eine Autowerkstattkette bringen möchten,
vorab:
Suchen sie im Internet nach Werkstatttests, oder Auto-Foren -z.B. Ciao oder Doyoo Geben Sie einfach den Namen der Werkstattkette in einer Suchmaschine ein und Sie werden schon fündig. Lesen Sie sich die Erfahrungen anderer Autobesitzer durch.
(An dieser Stelle sei nochmal gesagt, dass ich für den Inhalt externer Links nicht verantwortlich bin und keinerlei Einfluss darauf habe. Siehe auch den Haftungsausschluss)


1. Legen sie möglichst genau, schriftlich die auszuführenden Arbeiten fest

2. Vereinbaren sie auf dem Auftrag einen Festpreis (keinen Kostenvoranschlag!)

3. Lassen Sie sich eine Kopie des Auftrags geben

4. Bestehen Sie darauf, dass alle Altteile in den Kofferraum gelegt werden (ev. noch erwähnen, dass der Schwager Kfz-Meister ist und sich das ansieht)

5. Wenn die Werkstattkette anruft, es müsste dringend noch etwas erneuert werden und Sie sind in Zweifel, geben Sie es NICHT in Auftrag und lassen Sie lieber noch einmal eine andere Werkstatt nachschauen. Mit der kleinen Mühe können Sie eine Menge Geld sparen!

6. Lassen Sie sich nicht einschüchtern!


Philosophie / Fazit

Marken und Freie Werkstätten versuchen -in der Regel- zufriedene Stammkunden an sich zu binden. Natürlich gibt es auch dort Ausnahmen! Langfristig lohnt es sich nicht einen Kunden bei einem Werkstattbesuch richtig abzuziehen, denn der kommt nicht wieder. Bei Autowerkstattketten ist das oft nicht der Fall.
Mit Lockangeboten die eigentlich gar keine sind, oder sogar unter den Selbstkosten liegen -wie bei HU/AU detailliert betrachtet- wird offensichtlich, dass egal wie, -der Kunde in die Werkstatt gelockt wird, um dann erbarmungslos abzukassieren, allein um die eigenen Kosten zu decken. Ob der Kunde wieder kommt ist zweitrangig, es muss Geld verdient werden.

Es soll auch Werkstattketten geben, da bekommen die Monteure auf Ihren kargen Grundlohn eine Provision, wenn sie mehr verkaufen als auf dem Auftrag steht.

Leicht auszudenken was da dann alles so verschlissen und defekt ist...

Mein Tipp:


Gehen Sie in eine Marken- oder Freie Werkstatt ihres Vertrauens, auch wenn diese nicht so aggressiv werben, sind sie meist letztlich preiswerter als Kettenwerkstätten. Natürlich sind Sie dort auch nicht 100% vor unnötigen Reparaturen geschützt, aber die Wahrscheinlichkeit ist geringer! Das vermeintliche Schnäppchen erweist sich oft als erbarmungslose Kostenfalle!


Online Werkstattpreisvergleich auf Werkstattportalen

Fast jeder der im Internet ein Produkt kaufen möchte, bemüht eine der zahlreichen Preissuchmaschinen um unnötige Kosten zu sparen. So etwas gibt es auch für Autoreparaturen zu Festpreisen. Sehr leicht kann man z.B. das günstigste Werkstattangebot für die HU/AU oder das Befüllen der Klimaanlage ermitteln. Da es kaum lohnt von Hamburg nach Bochum zu fahren, kann der Umkreis der Autowerkstätten eingegrenzt werden. Aber auch die preisgünstigsten Angebote von Ölwechsel, Inspektionen, oder Zahnriemenwechsel kann in verschiedenen Werkstattportalen ermittelt werden. Nachteil: Die Autowerkstätten müssen sich dort registriert haben und die meisten machen das nicht. (Ich übrigens auch nicht.)

Leider sagt der günstigste Anbieter noch nichts über die Qualität der durchgeführten Arbeiten aus. Das preisgünstigste Angebot ist nicht immer auch das Beste. Bisher fehlt noch ein Bewertungssystem für die Autowerkstätten die an diesen Werkstattportalen teilnehmen. Mindestens folgende Fragen sollten die Portale nach der Autoreparatur abfragen und die Qualität und Leistung der Werkstätten in Form von den bekannten Sternen auszeichnen:

  • Wurde der Festpreis eingehalten?
  • Mussten Nacharbeiten wegen Mängel durchgeführt werden?
  • Ist der Kunde genötigt worden, unbedingt weitere Reparaturen durchführen zu lassen?