C Klasse 203, Automatikgetriebe undicht

Reparaturtipps erfragen oder über Erfahrungen, Mängel, Vorzüge und Probleme über Mercedes Fahrzeuge berichten.

C Klasse 203, Automatikgetriebe undicht

Beitragvon Riko » Mi 23. Feb 2011, 07:22

Hallo!
Mercedes C Klasse 203, C200K, 1,8, 120KW, 0710 / 569, EZ. 2003.

An dem Auto ist das Automatik Getriebe undicht. Es finden sich immer rote Öl Tropfen unter dem Auto. Ein Bekannter hat schon mal drunter geschaut, aber da das ganze Automatikgetriebe voller Öl ist, konnte er nicht feststellen, wo das Öl herkommt.
Ich habe jetzt die Befürchtung, dass wenn ich in die Autowerkstatt fahre, dass eine grosse teure Aktion daraus gemacht wird. Getriebe ausbauen, etliche Teile wechseln usw.. = unbezahlbar.
Deshalb wollte ich vorher mal nachfragen, ob schon mal jemand so etwas hatte.

Danke im Voraus,
Riko
Riko
Mitglied 30+
Mitglied 30+
 
Beiträge: 30
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 07:08

Re: C Klasse 203, Automatikgetriebe undicht

Beitragvon Timo » Mi 23. Feb 2011, 13:15

Hallo Riko,
sehr oft ist an den Automatikgetrieben der Elektroanschluss am Getriebe undicht.
Der sitzt am Getriebe rechts -etwas höher- hinter einem kleinen Blech.
Durch diese Undichtigkeit zieht Öl in den Kabelstrang und zerstört eventuell das Steuermodul! Deshalb unbedingt Reparieren!

Überprüfen kannst du das, wenn du das kleine Blech abbaust und den Bajonettverschluss des Kabelstecker löst. Sollte, wenn Du den Kabelstecker raus ziehst, Öl daraus laufen, ist das Zwischenstück undicht.
Gruss Timo

Der Motorkiller
Benutzeravatar
Timo
Mitglied 200+
Mitglied 200+
 
Beiträge: 331
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 09:12

Re: C Klasse 203, Automatikgetriebe undicht

Beitragvon Riko » Fr 25. Feb 2011, 07:25

Hi Timo,
ich habe mal drunter geschaut und die Verkleidung abgebaut, ich glaube genau das ist undicht.
Kann man das vielleicht selber machen? Was brauche ich?

Gruss Riko
Riko
Mitglied 30+
Mitglied 30+
 
Beiträge: 30
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 07:08

Re: C Klasse 203, Automatikgetriebe undicht

Beitragvon Timo » Fr 25. Feb 2011, 08:46

Benötigt werden nur handelsübliche Werkzeuge, Torx etc.
Nach Abschluss der Reparatur solltest Du in eine Werkstatt fahren und den Getriebeölstand prüfen lassen. Dafür braucht man einen speziellen Peilstab.
An Ersatzteilen brauchst Du das Zwischenstück und ca. 2-3 Liter Getriebeöl.

Ich hatte mal Bilder von der Reparatur gemacht. Mal sehen, wenn ich die Zeit habe und die Bilder finde, mache ich eine Reparaturanleitung dafür.

Update:
Hier ist die Reparaturanleitung
Gruss Timo

Der Motorkiller
Benutzeravatar
Timo
Mitglied 200+
Mitglied 200+
 
Beiträge: 331
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 09:12


Zurück zu Mercedes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste