Vectra B 2.0 16V - Probleme nach Zahnriemenwechsel

Reparaturtipps erfragen oder über Erfahrungen, Mängel, Vorzüge und Probleme über Opel Fahrzeuge berichten.

Vectra B 2.0 16V - Probleme nach Zahnriemenwechsel

Beitragvon Hex-xe » Mi 20. Mär 2013, 13:23

Hallo liebe Bastler, Schrauber und Experten....

Erstmal zu den Eckdaten meines Autos: Opel Vectra B 2.0 16V, 240T km Laufleistung.

Letzte Woche Dienstag habe ich mein Auto akut in eine (Meister)-Werkstatt bringen müssen wegen Wasserverlust direkt nach dem Auffüllen. Kaum in der Werkstatt wurde mir nach Motorgeräusch mitgeteilt das meine Wasserpumpe defekt ist und samt Zahnriemen getauscht werden muss. Samstag hatte die Werkstatt die Arbeit erledigt und ich konnte meinen Wagen wieder abholen. Laut Rechnung wurden:

Wasserpumpe mit Zahnriemen-KIT gemacht, Steuerzeiten überprüft und eingestellt, Kompression geprüft.

Seitdem ich meinen Vectra wieder habe macht er jetzt Probleme beim Kaltstart. Der Motor startet gut, liegt erst bei ca. 1200 Umdrehungen, dann geht er auf ca. 900 runter, schwankt kurz und geht dann sang und klanglos aus. Ohne ruckeln oder stottern. Wenn der Motor warm (>80°) ist läuft er ohne Probleme.

Bei einer kurzen Fahrt zum Bahnhof, ca. 2 km ging der Wagen beim einparken wieder aus, dieses mal konnte ich beobachten das die Drehzahl kurz hing/stotternd abfiel, dann ein leichtes schwanken, danach unter ca. 500 U, aus. Wieder kein ruckeln oder stottern oder ähnliches.

Der Wagen lässt sich jedesmal nach dem ausgehen ohne Probleme starten. MKL leuchtet auch nicht.

Montag habe ich den Wagen dann gleich wieder in die Werkstatt gebracht da immer noch Kühlmittelverlust vorhanden war (minimaler als vorher) und mir das eben zu unsicher war mit dem Auto zu fahren. Dort steht er nun immer noch. Das Leck haben die "Meister" nun nach ausführlicher Beschreibung von mir (wo sichtbar, ab welcher Temperatur, etc.) gefunden, "angeblich" kommt (Stirnwand, Schläuche zur Heizung) man an die Stelle so schwer ran das bis heute das Auto an der Stelle nicht repariert ist. Zu dem "Motor-Aus" - Problem haben sich die "Meister" noch nicht geäußert.

Vor dem Wechsel des Zahnriemens waren das Problem das der Motor sang- und klanglos ausgeht nicht vorhanden, kann das mit dem Wechsel zusammen hängen oder was kann sonst diese Probleme verursachen?


Im Voraus Danke für Eure Hilfe :)
Hex-xe
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 20. Mär 2013, 12:51

Re: Vectra B 2.0 16V - Probleme nach Zahnriemenwechsel

Beitragvon Timo » Mi 20. Mär 2013, 14:20

Hallo Hex-xe,
Willkommen im Forum!

Welchen Motor hat denn dein Vectra B 2.0 16V drin? Drei verschiedene sind möglich.
Am besten du postest die Schlüsselnummern aus der Zulassung zu 2 und zu 3 und das Baujahr.

Hat er 80 oder 100 KW?
Gruss Timo

Der Motorkiller
Benutzeravatar
Timo
Mitglied 200+
Mitglied 200+
 
Beiträge: 331
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 09:12

Re: Vectra B 2.0 16V - Probleme nach Zahnriemenwechsel

Beitragvon Hex-xe » Mi 20. Mär 2013, 14:28

Sorry, ist mir kurz nach dem posten auch aufgefallen...

Motor: X20XEV, 100KW, 136 PS, Erstzulassung 2/1998, mit Klima

hoffe jetzt hab ich alle Daten die Ihr braucht ;)
Hex-xe
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 20. Mär 2013, 12:51

Re: Vectra B 2.0 16V - Probleme nach Zahnriemenwechsel

Beitragvon Galant » Mi 20. Mär 2013, 20:15

Hallo,
wenn das Problem vorher noch nicht da war, würde ich

    - die Steuerzeiten prüfen
    - OT Geber und Verkabelung prüfen
    - Nockenwellenpositionsgeber und Verkabelung prüfen
Damit würde ich anfangen.
Der galante Galant

"Galanterie besteht darin, leere Dinge auf angenehme Weise zu sagen."
La Rochefoucauld
Benutzeravatar
Galant
Mitglied 200+
Mitglied 200+
 
Beiträge: 413
Registriert: Mi 1. Dez 2010, 20:07

Re: Vectra B 2.0 16V - Probleme nach Zahnriemenwechsel

Beitragvon Timo » Do 21. Mär 2013, 07:21

Neben dem was Galant vorgeschlagen hat, würde ich auch
den Fehlercode auslesen lassen.
Ebenso würde ich das Drosselklappenteil auf Ölkohle prüfen bzw. es gleich Reinigen. Oft treten erst solche Fehler auf, wenn die Steuerzeiten zwar richtig eingestellt sind, aber etwas anders als vorher stehen.
Gruss Timo

Der Motorkiller
Benutzeravatar
Timo
Mitglied 200+
Mitglied 200+
 
Beiträge: 331
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 09:12

Re: Vectra B 2.0 16V - Probleme nach Zahnriemenwechsel

Beitragvon Hex-xe » Do 21. Mär 2013, 10:58

Vielen Dank für Eure Antworten....werde alle Dinge mal überprüfen wenn ich das Auto wieder hier habe.

Die Werkstatt hat sich eben gemeldet, ein Unterdruckschlauch ist defekt gewesen, der hätte dann zu
dem Motorverhalten geführt. Frag mich lediglich wie die dann beim testen nach dem ZR und der WaPu den
Wagen am laufen gehalten haben...

Zu dem Wasserverlust, der bei mir unterhalb der Stirnwand (Beifahrerseite) sichtbar ist habe ich nun inzwischen 3 Aussagen der Werkstatt:

Montag Abend: Leck gefunden, man hat viel abbauen müssen, da ist ein Leck im Schlauch oder Plastikteil das in die Stirnwand geht....
Mittwoch Abend: Leck gefunden, da währe ein Rohr aus :?: Alu/Blech :?: unterhalb des Anlassers, da verliert der Wagen das Kühlwasser,
man müsse den Anlasser ausbauen um mir genaueres zu sagen.
Heute Mittag: Wir sind fertig mit schauen, die Reparatur wird maximal 270 Euro kosten, man müsste viel abbauen um zu wissen wo das Leck genau ist...
auf Nachfrage was denn nun kaputt wäre hiess es, das wüsste man erst wenn alles abgebaut ist, Könnte eine Dichtung, ein Anschluss etc. sein :shok: :?: :shok:

Langsam bin ich echt am zweifeln ob die wissen was die tun...
Hex-xe
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 20. Mär 2013, 12:51

Re: Vectra B 2.0 16V - Probleme nach Zahnriemenwechsel

Beitragvon Klaus » Mi 22. Mai 2013, 08:19

Die Auto heute sind so verbaut, dass die Mechaniker das oft so nicht sehen können. Dann müssen halt Verkleidungen und mehr abgebaut werden.
Was war denn jetzt undicht?
Klaus
Mitglied 30+
Mitglied 30+
 
Beiträge: 41
Registriert: Sa 4. Dez 2010, 10:53


Zurück zu Opel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast