Astra H, Lambdasonde wechseln, Öl in Kabelbaum

Reparaturtipps erfragen oder über Erfahrungen, Mängel, Vorzüge und Probleme über Opel Fahrzeuge berichten.

Re: Astra H, Lambdasonde wechseln, Öl in Kabelbaum

Beitragvon Winch » Do 16. Aug 2012, 11:50

Hallo Schrauber,

War heute in einer Opel Werkstatt, da beim Motor beim starten komische Geräusche macht und da die abgaskontrollleuchte an ist. Nun wurde mir gesagt, dass der oldruckschalter undicht sei und der motorkabelstrang voll mit Öl ist. Kosten für die Reparatur ca 3000 Euro. Was passiert, wenn ich noch ne Weile so weiter fahre?
Habe einen Corsa d bj. 2008

Lg winch
Winch
 
Beiträge: 1
Registriert: Do 16. Aug 2012, 11:41

Re: Astra H, Lambdasonde wechseln, Öl in Kabelbaum

Beitragvon Heinz_Rudolf » Do 16. Aug 2012, 14:30

Zumindest solltest du unbedingt den Öldruckschalter wechseln! Damit kein weiteres Öl nach läuft.

Unter Umständen kannst Du Dir den Kat kaputt fahren und (sehr selten) sogar einen Motorschaden bekommen.
Gruß Heinz
Mod

Bitte immer in der Überschrift den Fahrzeugtyp u. das Problem (Stichwort) angeben! Im Beitrag die Schlüsselnummern zu2 und zu3 aus dem Kfz-Schein angeben.
Eine genaue Beschreibung des Fehlers im Beitrag, erspart unnötige Nachfragen!
Benutzeravatar
Heinz_Rudolf
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 157
Registriert: Sa 27. Nov 2010, 23:52

Re: Astra H, Lambdasonde wechseln, Öl in Kabelbaum

Beitragvon chris65 » Fr 7. Feb 2014, 05:41

Moin,

kleiner Tipp ! Auch wenn der Post schon älter ist.....

Das Öl wird durch die Kapillarwirkung durch die Kupferadern der Kabel gezogen.
Das kann man ganz leicht unterbinden. Kurz hinter dem Stecker die Kabel abisolieren
und dann die einzelnen Kabel einfach mit einem Lötkolben und Lötzinn verzinnen.
Danach wieder isolieren und gut.
So kann kein Öl mehr durch das Kabel fließen. Anders sehen die "Ölstopp" Kabel
bei Mercedes auch nicht aus :biggrin: ;-)

Gruß
Chris
chris65
 
Beiträge: 1
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 05:34

Re: Astra H, Lambdasonde wechseln, Öl in Kabelbaum

Beitragvon stpe » Mo 30. Jun 2014, 17:00

Hallo schrauben ich hab mit meinem Opel Corsa n riesen Problem. Es hat alles letztes Jahr im November angefangen, die abgasleuchte hat ausgeleuchtet bin dann zu der Opel Vertragswerkstatt gefahren wo ich es auch gekauft hab. Der hat mir die Lambdasonde ausgetauscht wegen einem maderbiss, dann war ein paar monate ruhe im Januar hat es vom neuen angefangen bin wieder zu der Vertragswerkstatt gefahren und sie haben es behoben. Damit war es nicht gegessen weitere zwei Monate später fing das ganze von neuem los ich bin dann zu einer anderem Werkstatt gefahren dort ist der motor gewaschen worden und festgestellt worden dass ich nie eine neue Lambdasonde bekommen habe, nach dem der Motor gewaschen des entsprechende teil was mir den öl in den Motor gebraucht hat ausgewechselt worden ist und eine wirklich neue Lambdasonde bekommen hab war wieder zwei Monate ruhe dann ging das ganze vom neuem los. Diesmal ist es von einem freund von mir repariert worden. Der hat den Luftmassenmesser ausgetauscht. Allerdings hat er den Fehler nicht aus dem Computer gelöscht also bin ich mit der leuchtenden lampe weitergefahren in der Hoffnung er löscht des bald. Ich habe zwischen den ganzen Reparaturen enorm viel Benzin gebraucht 20l/100km. Dadurch hab ich auch diesmal gemerkt das mit meinem Auto etwas nicht ganz stimmt. Nun ist er wieder in Reparatur und die jetzige Werkstatt sagt dass wahrscheinlich durch die ganze zeit wo der eigentliche Fehler nicht behoben wurde (das öl auf die Lambdasonde getropft ist) ich nun auch das ganze öl im kaubelbaum habe.
Ich habe das Auto vor 2 Jahren erst gekauft. Es ist 2007 Baujahr und habe es für 7600€ gekauft. Es ist mein erstes Auto und bin von der Opel Werkstatt richtig übers Ohr gehauen worden. Was soll ich nun machen wenn ich wirklich den Kaubelbaum auswechseln muss rentiert sich es überhaupt noch mit der Vorgeschichte oder soll ich es lieber verschrotten lassen. Weil so wie es jetzt aussieht, wenn es durch Motorwäsche und neue Lambdasonde nicht wieder läuft komm ich weder über TüV und kann es auch schlecht verkaufen und so gehen für des Auto fast 9000€ drauf.
stpe
 
Beiträge: 1
Registriert: Mo 30. Jun 2014, 16:39

Re: Astra H, Lambdasonde wechseln, Öl in Kabelbaum

Beitragvon Timo » Fr 4. Jul 2014, 07:04

stpe hat geschrieben:Hallo schrauben ich hab mit meinem Opel Corsa .....

Verworrene Geschichte, dazu auch schwer zu lesen...

Ist die Motorkontrollleuchte an, verbraucht der Motor mehr Kraftstoff weil er im Notprogramm läuft.
Zunächst sollte der Fehlercode ausgelesen und dann gelöscht werden.
Verschrotten??? Verkaufen!
Gruss Timo

Der Motorkiller
Benutzeravatar
Timo
Mitglied 200+
Mitglied 200+
 
Beiträge: 331
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 09:12

Re: Astra H, Lambdasonde wechseln, Öl in Kabelbaum

Beitragvon Kraftstofftrunk » Sa 5. Jul 2014, 09:16

Und auch ziemlich viel Text und unübersichtlich


Trotzdem danke :)
Kraftstofftrunk
 
Beiträge: 2
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 12:52

Re: Astra H, Lambdasonde wechseln, Öl in Kabelbaum

Beitragvon hans20 » Di 15. Jul 2014, 22:25

Mercedes hat sogar einen speziellen Repsatz dafür im Angebot, mit einem "Ölstopper".
Alle 60 Sekunden vergeht in Afrika eine Minute!
Benutzeravatar
hans20
 
Beiträge: 6
Registriert: Di 15. Jul 2014, 22:24

Öl in Kabelbaum

Beitragvon RENNOPEL » Di 28. Okt 2014, 19:03

Hi, also bei meinem Opel ist (noch) keine warnleuchte angeg. habe nach längerer Fahrt extrem großen Ölfleck unter dem Auto bemerkt (eher zufällig) Ölstand war nicht mehr meßbar -Dfekten Öldruckschalter in Opelvertragswerkstatt für ca. 70 Euro austauschen lassen - alles Cool--dann wurde mir gesagt das ich spätestens nach einer Woche wieder vorbei kommen soll um zu überprüfen ob das Öl bis in die Kabel gelaufen sei (habe bis dahin noch nie von so etwas gehört und war entsprechend unsicher) naja egal - eine Woche später wurde mir dann gezeigt das Öl In dem großen Stecker (Lamdbdasonde ?) ist - und also wahrscheinlich auch in den restlichen Kabeln - empfehlung der Werkstatt - Sofort Kabelstrang ersetzen Ca.1.000 Euro mit Montage -wäre sinnvoll zumal die Lambdasonde noch nicht beschädigt sei - klingt alles einleuchtend dachte ich - jetzt habe ich hier diese Berichte gelesen und denke etwas anders - ich werde die Stecker alle immer wieder säubern-(die idee mit dem verzinnen fasse ich auch ins Auge - mal sehen was passiert - das Auto funktioniert bis jetzt völlig normal -- ich verstehe ja das die Werkstatt Geld verdienen muss- aber auf meine KOSTEN ? äh ...ok ..auf wessen sonst ..bin nur froh dass ich hier mal reingesehen habe - DANKE AN ALLE !!! Werde dann berichten wie es weitergegangen ist...
RENNOPEL
 
Beiträge: 1
Registriert: Di 28. Okt 2014, 18:16

Vorherige

Zurück zu Opel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste