Luftfilter mit Baumwollgewebe hat weniger Verbrauch?

Technik, Wissen, Verkehrsrecht, Tests, Werkstatt, Autokauf, Gebrauchtwagenverkauf, schöne Touren, Erlebnisse, Pflege usw.

Luftfilter mit Baumwollgewebe hat weniger Verbrauch?

Beitragvon Rudi » So 17. Apr 2011, 06:53

Hallo Leute,
auf Tunning Ersatzteilhändler Seiten bin ich auf Luftfilter mit Baumwollgewebe gestoßen, die -angeblich- den Benzinverbrauch reduzieren und die Leistung steigern.
Zitat aus einer Beschreibung:
"(...) aus hochwertigem Baumwollgewebe besitzt hervorragende Filtereigenschaften bei gleichzeitigem höherem Luftdurchsatz, durch den ein geringerer Treibstoffverbrauch und Leistungszuwachs zustande kommt."

So teuer sind die Luftfilter nicht und in Erfahrungsberichten wird erzählt, dass über ein Liter Benzin weniger verbraucht wird.
Da die Benzinpreise langsam nicht mehr bezahlbar sind, würde sich der Kauf ja lohnen. Diese Luftfilter können auch gereinigt werden und anschließend sollen sie mit Öl beträufelt werden.

Was haltet ihr davon?

Gruss Rudi
Rudi
Mitglied 10+
Mitglied 10+
 
Beiträge: 22
Registriert: So 17. Apr 2011, 05:54

Re: Luftfilter mit Baumwollgewebe hat weniger Verbrauch?

Beitragvon Galant » So 17. Apr 2011, 17:29

Hi Rudi,
wenn man mit einem einfachen Baumwollgewebe als Luftfilter, wirklich sagenhafte 1 Liter Kraftstoff = 10-15% (!) sparen könnte, hätten das die Hersteller doch längst ab Werk drin!
Der galante Galant

"Galanterie besteht darin, leere Dinge auf angenehme Weise zu sagen."
La Rochefoucauld
Benutzeravatar
Galant
Mitglied 200+
Mitglied 200+
 
Beiträge: 424
Registriert: Mi 1. Dez 2010, 20:07

Re: Luftfilter mit Baumwollgewebe hat weniger Verbrauch?

Beitragvon Schrauber » So 17. Apr 2011, 19:39

Ich stimme dem galanten Galant voll zu!

Bei der elektronischen Motorsteuerung wird immer versucht:
"Das Optimale theoretische Verhältnis zwischen Kraftstoff und Luft nennt man "stöchiometrisches Gemisch" oder Lambda 1."
zu erreichen. Die Lambda Sonde misst ob die Verbrennung optimal ist und gibt die Werte dem Motorsteuergerät weiter, dass dann die Einspritzmenge des Kraftstoffs neu berechnet.
Ist wenig Luft im Zylinder, -wird wenig Kraftstoff eingespritzt. Ist viel drin, -mehr.
Es mag sein, dass der Füllungsgrad der Zylinder, durch den vielleicht etwas geringeren Luftwiderstand des Luftfilters, ein ganz klein wenig höher ist, aber dafür wird auch etwas mehr Kraftstoff eingespritzt.
Der Schrauber

"Erst wenn deine Kupplung abgeraucht ist,
dein Motor geplatzt ist,
deine Bremse auf Eisen ist,
wirst du wissen, was ein einziger Schrauber wirklich wert ist!"
Benutzeravatar
Schrauber
Mitglied 200+
Mitglied 200+
 
Beiträge: 415
Registriert: Mi 8. Dez 2010, 13:57

Re: Luftfilter mit Baumwollgewebe hat weniger Verbrauch?

Beitragvon Timo » Mo 18. Apr 2011, 10:12

Ich stimme dem galanten Galant und dem Schrauber voll zu! :bye:

Rudi hat geschrieben:Diese Luftfilter können auch gereinigt werden und anschließend sollen sie mit Öl beträufelt werden.

Das ist auch ein Problem:
Denn durch die mitgerissenen Ölpartikel aus dem Luftfilter, wird der Luftmassenmesser geschädigt. Denn die Partikel setzen sich an dem Messdraht bzw. Messfolie ab und zerstört diese.
Gruss Timo

Der Motorkiller
Benutzeravatar
Timo
Mitglied 200+
Mitglied 200+
 
Beiträge: 333
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 09:12


Zurück zu Betrifft alle Autos und Themen rund ums Auto

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste