Seicento Bremsenteile wechseln, welche Qualität?

Reparaturtipps erfragen oder über Erfahrungen, Mängel, Vorzüge und Probleme über Fiat Fahrzeuge berichten.

Seicento Bremsenteile wechseln, welche Qualität?

Beitragvon Pelle » So 19. Dez 2010, 13:33

Tach,
ein Kumpel hat einen Seicento von 1999. Die Bremse vorn ist verschlissen, also Bremsscheiben und Bremsklötze vorn müssten gewechselt werden.
Welche Qualität sollte man nehmen? Die Preisunterschiede sind ja enorm. Am günstigsten gibt es welche aus dem Internet.
Allerdings sind die Bremsen am Auto ja auch wichtig.
Was würdet Ihr raten?
Pelle
Mitglied 30+
Mitglied 30+
 
Beiträge: 58
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 09:20

Re: Seicento Bremsenteile wechseln, welche Qualität?

Beitragvon Schrauber » Di 21. Dez 2010, 19:05

Hallo,
Du kannst deine Bremsenteile ruhig im Zubehör kaufen, kein Autohersteller baut seine Bremsanlagen selber. So was geben die in Auftrag, z.B. bei Bosch, Girling, ATE, Lucas usw.
Achten solltest Du darauf, dass die Hersteller ISO Zertifiziert sind. Auch eine KBA Nummer auf den Teilen ist zu empfehlen.

Z.B. LUCAS, Textar, Pagid, Brembo, ATE, Jurid, etc.
Die aller Preiswertesten Bremsbeläge würde ich auch nicht nehmen, meistens sind die Beläge dann sehr hart.

Es wird immer wieder gewarnt, dass im Internet nachgebaute Bremsenteile aus Asien verkauft werden, bei denen sogar der Karton mit dem Herstelleraufdruck gefälscht ist. Sie erfüllen absolut nicht die geforderten Mindestanforderungen und sind sogar sehr gefährlich bei Gebrauch.
Abgesehen davon, ist es problematisch sich Bremsscheiben per Post zustellen zu lassen. Wenn die einmal hinfallen und unglücklich aufkommen, können sie schon einen Schlag haben.

Gehe in einem Zubehörhandel in deiner Nähe, dort kannst du bei Mängeln auch sofort Reklamieren.
Der Schrauber

"Erst wenn deine Kupplung abgeraucht ist,
dein Motor geplatzt ist,
deine Bremse auf Eisen ist,
wirst du wissen, was ein einziger Schrauber wirklich wert ist!"
Benutzeravatar
Schrauber
Mitglied 200+
Mitglied 200+
 
Beiträge: 393
Registriert: Mi 8. Dez 2010, 13:57

Re: Seicento Bremsenteile wechseln, welche Qualität?

Beitragvon Pelle » Do 23. Dez 2010, 11:36

Ich würde auf keinen Fall Bremsenteile aus dem Internet bestellen. Man weiß nie was man wirklich bekommt und bei einer Reklamation muss man erst die Sachen wieder zurück schicken und tagelang auf Ersatz warten.
Pelle
Mitglied 30+
Mitglied 30+
 
Beiträge: 58
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 09:20

Re: Seicento Bremsenteile wechseln, welche Qualität?

Beitragvon Pommes » Mo 22. Apr 2013, 12:21

Selbst wenn man auf Qualität achtet, wird man im Internet noch beschissen.
Im Fernsehen haben sie gezeigt, dass sogar die Kartons nachgedruckt werden. Selbst Mercedes Teile mit Hologramm drauf.
Benutzeravatar
Pommes
Mitglied 10+
Mitglied 10+
 
Beiträge: 22
Registriert: Do 5. Mai 2011, 10:08

Re: Seicento Bremsenteile wechseln, welche Qualität?

Beitragvon HannoHa » Di 30. Apr 2013, 07:46

ja klar, das is doch nichts neues.... man kann sich einfach auf gar nichts mehr verlassen :cry:
HannoHa
Mitglied 10+
Mitglied 10+
 
Beiträge: 12
Registriert: Di 26. Mär 2013, 12:32

Re: Seicento Bremsenteile wechseln, welche Qualität?

Beitragvon Toto » Mi 3. Jul 2013, 06:36

Ich habe einen grösseren Zubehör Teilehändler in der Nähe. Meist hat er alles da.
Oft kann man dort verschiedene Qualitätenb von Ersatzteilen wählen. Stichwort: "Zeitwertgerechte Reparatur". Für ein 16 Jahre altes Auto braucht man nicht die feinsten und teuersten Ersatzteile nehmen.
Im Internet bestelle ich eigentlich nie Autoersatzteile. Das ist mir zu kompliziert und aufwändig, wenn mal etwas nicht passt.
Toto
Mitglied 10+
Mitglied 10+
 
Beiträge: 20
Registriert: Mo 3. Jan 2011, 09:20


Zurück zu Fiat

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast