Wo gib es spezielles Batterie-Befüllungsgerät?

Technik, Wissen, Verkehrsrecht, Tests, Werkstatt, Autokauf, Gebrauchtwagenverkauf, schöne Touren, Erlebnisse, Pflege usw.

Wo gib es spezielles Batterie-Befüllungsgerät?

Beitragvon Paul01 » So 1. Feb 2015, 18:18

Hallo,

ich bin zwar Kfz-Fachmann, habe aber eine ganz spezielle Frage bzgl. der Befüll-Technik von Säurebatterien mit dest. Wasser.

Ich habe ein Segelschiff mit 4 großen Säurebatterien (3 Versorgungs- und eine 1 Anlasser-Batterie), a‘ 138 bzw. 100 Ah. Diese sind in einem Batterieschrank eingebaut und der Platz über den Batterien ist ziemlich knapp, etwa nur 4 bis 5 cm Höhe. Da ist es nicht möglich, den Säurestand zu überprüfen, auch nicht mit einem Kontrollspiegel. Deshalb verwende ich hierzu ein Kapillarröhrchen, welches ich in die Zelle stecke und anschließend die Höhe des Säurestandes ablesen kann.

Umständlich und schwierig ist jedoch das Befüllen der Zellen mit dest. Wasser. Die 139 Ah-Batterien zur Befüllung extra auszubauen wäre viel zu aufwändig, denn eine davon wiegt ca. 40 kg, ist schwer zugänglich und zum Ausbau benötigt man eine hydraulische Sondervorrichtung. Bisher benutzte ich zum Befüllen eine Klistierspritze mit Schlauchverlängerung.

Aus meiner Lehrzeit, die schon 48 Jahre her ist, kann ich mich noch erinnern, dass es für schwer zugängliche Batterien, in Baumaschinen, Autobussen etc., spezielle Batterie-Befüllungsgeräte gab. Hierzu schraubte man die Batteriedeckel ab, setzte das Gerät drauf, drückte es etwas auf die Batterie, worauf Wasser in die Zelle lief und wenn diese voll war, schloss ein Schwimmer ein Ventil, es machte klack und die Zelle war richtig befüllt. Die Geräte funktionierten rein mechanisch, also ohne Strom.

So ein Gerät oder ein ähnliches würde ich gerne kaufen, aber meine Suche im Internet war bisher ohne Erfolg. Weiß jemand von euch, von wo man so etwas evtl. beziehen kann?

Viele Grüße
Paul01
Paul01
 
Beiträge: 2
Registriert: So 1. Feb 2015, 16:01

Re: Wo gib es spezielles Batterie-Befüllungsgerät?

Beitragvon Timo » Mo 2. Feb 2015, 05:48

Willkommen im Forum!

Du meinst sicher so eine Kanne für destilliertes Wasser, die bekommst du im Autozubehör oder Autowerkstattbedarf.

Aber sicher wäre es auf Dauer sinnvoller, wenn mal eine Batterie kaputt ist, auf völlig Wartungsfreie Batterien um zu steigen. Die haben keine Schraubverschlüsse zum nachfüllen mehr und sind ganz geschlossen, da sie keine Flüssigkeit mehr verlieren.
Gruss Timo

Der Motorkiller
Benutzeravatar
Timo
Mitglied 200+
Mitglied 200+
 
Beiträge: 330
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 09:12

Re: Wo gib es spezielles Batterie-Befüllungsgerät?

Beitragvon twingo » Mo 2. Feb 2015, 09:43

Timo hat geschrieben:
Aber sicher wäre es auf Dauer sinnvoller, wenn mal eine Batterie kaputt ist, auf völlig Wartungsfreie Batterien um zu steigen. Die haben keine Schraubverschlüsse zum nachfüllen mehr und sind ganz geschlossen, da sie keine Flüssigkeit mehr verlieren.


Das würde ich dir auch empfehlen. Kann ich verstehen wieso man freiwillig mit der hochgiftigen Batterieflüssigkeit hantiert :o
Viele Grüße, Sven
Benutzeravatar
twingo
Mitglied 10+
Mitglied 10+
 
Beiträge: 18
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 08:48

Re: Wo gib es spezielles Batterie-Befüllungsgerät?

Beitragvon Teo » Mo 2. Feb 2015, 18:01

Er hantiert ja nicht mit Batterie Säure. Er füllt lediglich destilliertes Wasser nach.
Teo
Mitglied 30+
Mitglied 30+
 
Beiträge: 49
Registriert: So 30. Jan 2011, 18:18

Re: Wo gib es spezielles Batterie-Befüllungsgerät?

Beitragvon twingo » Di 3. Feb 2015, 07:02

Teo hat geschrieben:Er hantiert ja nicht mit Batterie Säure. Er füllt lediglich destilliertes Wasser nach.


Das wär dennoch nichts für mich...aber gut, destilliertes Wasser, da fallen meine Bedenken schon mal teilweise weg
Viele Grüße, Sven
Benutzeravatar
twingo
Mitglied 10+
Mitglied 10+
 
Beiträge: 18
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 08:48

Re: Wo gib es spezielles Batterie-Befüllungsgerät?

Beitragvon Paul01 » Di 3. Feb 2015, 09:46

Inzwischen kam ich auf eine gute einfache Lösung. Es gibt da spezielle Befüllstopfen, die man anstelle der Batteriedeckel in die Zellöffnung schraubt. Über ein Schläuchchen fließt Wasser in den Befüllstopfen und weiter in die Zelle. Ist der maximale Füllstand erreicht, schließt ein Schwimmer das Ventil im Gewindestopfen. So kann man Zelle für Zelle befüllen.

Automatische Befüllung
Hier haben alle Zellen Befüllstopfen, Letztere sind über Schläuche miteinander vernetzt und die regelmäßige Befüllung wird über einen Zentralschlauch bewirkt, der an einem in höherer Position angebrachten Wasserbehälter angeschlossen ist. So werden z. B. bei Elektro-Gabelstaplern die Akkus regelmäßig befüllt. In meinem Fall wäre das zu viel Aufwand und ich befülle künftig meine Batteriezellen mit nur einem Befüllstopfen alle zwei Jahre manuell.

Timo schrieb:
„Aber sicher wäre es auf Dauer sinnvoller, wenn mal eine Batterie kaputt ist, auf völlig Wartungsfreie Batterien um zu steigen.“

Es ist ein großer Unterschied zwischen Starterbatterien von Autos und speziellen Versorgungsbatterien von Schiffen. Letztere müssen andere Eigenschaften haben. So können diese z. B. oft monatelang nicht geladen werden - z. B. im Winter, sie müssen minutenlang eine starke Ankerwinsch mit Strom versorgen, um z. B. 80 m Ankerkette einzuholen, sie müssen absolut auslaufsicher sein, auch bei einer Schiffskrängung von 90° oder mehr usw.

Es ist also nicht so, dass eine herkömmliche Säurebatterie etwas Antiquiertes ist, was man durch eine moderne wartungsfreie Batterie ersetzen kann. Hochwertige Versorgungsbatterien von Schiffen sind auch teurer als wartungsfreie Autobatterien.

Viele Grüße
Paul
Paul01
 
Beiträge: 2
Registriert: So 1. Feb 2015, 16:01

Re: Wo gib es spezielles Batterie-Befüllungsgerät?

Beitragvon Timo » Mi 4. Feb 2015, 12:32

Das Schiffe andere Batterien haben, wusste ich nicht.
Man lernt nie aus... :smile:
Gruss Timo

Der Motorkiller
Benutzeravatar
Timo
Mitglied 200+
Mitglied 200+
 
Beiträge: 330
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 09:12


Zurück zu Betrifft alle Autos und Themen rund ums Auto

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast