War meine Kfz-Reparatur zu teuer?

Technik, Wissen, Verkehrsrecht, Tests, Werkstatt, Autokauf, Gebrauchtwagenverkauf, schöne Touren, Erlebnisse, Pflege usw.

Re: War meine Kfz-Reparatur zu teuer?

Beitragvon Galant » Sa 21. Jan 2012, 11:06

Oft heisst es bei Kettenwerkstätten: "Verkaufen um jeden Preis!"

Ein Bekannter von mir war Meister bei einer Kettenwerkstatt und hat dort aufgehört, weil er den Druck nicht mehr aushalten konnte.
Die einzelnen Werkstätten sind vernetzt mit der Zentrale, -dort läuft alles zusammen. Abends kam dann immer der Anruf aus der Zentrale: Filiale X und Y haben heute 5 Windschutzscheiben und 20X Bremsen Reparaturen und 5 Achsmanschetten verkauft! Warum habt ihr so wenig? Guckt ihr die Fahrzeuge nicht richtig durch? usw. usw.

Hannes hat übrigens eine eigene Seite über Autowerkstattketten gemacht. Ist interessant...
Der galante Galant

"Galanterie besteht darin, leere Dinge auf angenehme Weise zu sagen."
La Rochefoucauld
Benutzeravatar
Galant
Mitglied 200+
Mitglied 200+
 
Beiträge: 412
Registriert: Mi 1. Dez 2010, 20:07

Re: War meine Kfz-Reparatur zu teuer?

Beitragvon Tommy80 » Mo 23. Jan 2012, 15:58

Hallo,

naja. Ich denke, es war lehrreich und in Zukunft holst Du Dir immer nen Kostenvoranschlag. Dann kannst in Zukunft auch noch Kosten einsparen.

Gruß

Tommy
Tommy80
Mitglied 10+
Mitglied 10+
 
Beiträge: 13
Registriert: Di 8. Nov 2011, 14:28

Re: War meine Kfz-Reparatur zu teuer?

Beitragvon Dodgecowboy » Di 8. Mai 2012, 04:47

Howdy
Werkstätten ?
Schlimmer wie´s Finanzamt !!
Ich hab Gott sei Dank hier in München eine private Werkstatt gefunden
der echt seriös ist, und auch nur das macht was wirklich gemacht werden muss !
Ich kenn den Chef von der Werkstatt schon lange, und es kam auch schon vor
das er mir solche Sachen wie Scheibenwischer oder Luftfilter in die Hand gedrückt
hat und meinte.

" die Sachen kannst ja selber wechseln, sparst Dir Geld "
Benutzeravatar
Dodgecowboy
Mitglied 10+
Mitglied 10+
 
Beiträge: 22
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 06:23

Re: War meine Kfz-Reparatur zu teuer?

Beitragvon Marten82 » Mo 10. Dez 2012, 13:39

ich selber hatte auch schon so manches Mal das Gefühl, dass ich über den Tisch gezogen wurde. Im Nachhinein habe ich wirklich mal überlegt wie man Kosten nicht einfach einsparen könnte. Klar, bei Ebay suchen nach Auto Ersatzteilen oder wenn es nicht auffindbar ist, kaufe ich mittlerweile ab und an Auto Ersatzteile bei "Internethändler"! Da finde ich notfalls alles und gehe dann damit zur Werkstatt und lasse es mir einbauen. Komme ich auf jeden Fall billiger bei weg. :biggrin:

--
Ich habe den Link zu der kommerziellen Webseite gelöscht.
Bitte die Forumregeln lesen!
Heinz Rudolf
-Moderator-
Marten82
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:30

Re: War meine Kfz-Reparatur zu teuer?

Beitragvon Galant » Di 11. Dez 2012, 01:31

Ich denke, ganz so viel kannst du nicht Sparen.

Teilweise wurde es in den vorherigen Beiträgen schon erwähnt, aber ich will die Nachteile der Teileanlieferung einmal zusammen fassen:
Der Verdienst der Autowerkstätten setzt sich bei einem Auftrag aus Arbeitslohn und dem Rabatt bei den Ersatzteilpreisen zusammen. Verdient die Werkstatt nichts mehr an den Ersatzteilen, wird -oder muss sie das durch eine Erhöhung der Einbaukosten ausgleichen.

Bei den meisten Ersatzteilen erkennt man erst bei dem Ausbau des Altteils, dass das angelieferte Ersatzteil nicht passt bzw. nicht richtig ist. Dann hast du ein Problem:
- du tauscht das falsche Teil beim Lieferanten um, was durchaus ein, zwei Wochen dauert, mit dem zurück Senden und musst den Arbeitslohn für das Aus- Einbauen des defekten Ersatzteils umsonst bezahlen, oder du hast dann die Zeit kein Auto mehr. Oft muss ja auch wieder zusammen gebaut werden, damit das Auto überhaupt von der Hebebühne kann, oder bewegt werden kann.

Ein weiterer Nachteil ist die Gewährleistung. Die Werkstatt haftet bei Anlieferung der Teile nur noch für die korrekt durchgeführte Arbeit. Geht das eingebaute Ersatzteil nach 3 Monaten kaputt, zahlst du wieder den Arbeitslohn für das Ausbauen und hast sofort das Problem wie oben erwähnt, mit dem Stillstand des Autos.

Was wenn der Teilelieferant behauptet, dass das Ersatzteil durch eine fehlerhafte Montage Schaden genommen hat? Deine Autowerkstatt aber sagt, dass sie das Ersatzteil fachgerecht montiert hat?
Du musst jetzt nachweisen, dass entweder ein Materialfehler oder ein Einbaufehler vorliegt. Das wird dir -wenn überhaupt- nur mit einem teuren Gutachten von einem unabhängigen Sachverständigen gelingen. Ob sich das für z.B. ein Radlager das 30 Euro kostet lohnt, bezweifle ich.
Es hat also auch seine Vorteile, alles aus einer Hand zu bekommen, denn dann bekommst du in jeden Fall das defekte Teil gratis ersetzt und die Werkstatt setzt sich mit dem eigenen Teilelieferanten auseinander.

Viele Autowerkstätten bauen auch grundsätzlich keine angelieferten Teile ein, -wenn es nicht gerade Autoradios sind.
Der galante Galant

"Galanterie besteht darin, leere Dinge auf angenehme Weise zu sagen."
La Rochefoucauld
Benutzeravatar
Galant
Mitglied 200+
Mitglied 200+
 
Beiträge: 412
Registriert: Mi 1. Dez 2010, 20:07

Re: War meine Kfz-Reparatur zu teuer?

Beitragvon twingo » Mi 16. Jul 2014, 08:58

Ich halte den Preis für angemessen!!! Zwar nicht günstig, aber noch okay
Viele Grüße, Sven
Benutzeravatar
twingo
Mitglied 10+
Mitglied 10+
 
Beiträge: 18
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 08:48

Vorherige

Zurück zu Betrifft alle Autos und Themen rund ums Auto

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast