Erfahrungsbericht, Elektrische Zigarette EGO-T

Off-Topic, alle Themen die nicht das Auto betreffen. Urlaub, Politik, Liebe, Wirtschaft, Erlebnisse, Ärgernisse usw.

Re: Erfahrungsbericht, Elektrische Zigarette EGO-T

Beitragvon Galant » Do 18. Apr 2013, 17:57

Der grosse Hype für das Dampfen scheint wohl -warum auch immer- vorbei.
In meinem Bekanntenkreis Dampfen viele gar nicht mehr und Rauchen wieder volle Pulle. Einige machen beides, -je nach Situation, was ja schon toll ist.
Jemanden der weiterhin nur noch Dampft habe ich nicht im Bekanntenkreis.
Der galante Galant

"Galanterie besteht darin, leere Dinge auf angenehme Weise zu sagen."
La Rochefoucauld
Benutzeravatar
Galant
Mitglied 200+
Mitglied 200+
 
Beiträge: 412
Registriert: Mi 1. Dez 2010, 20:07

Re: Erfahrungsbericht, Elektrische Zigarette EGO-T

Beitragvon Schrauber » Fr 19. Apr 2013, 14:56

Ja, das sehe ich auch so.
In meinem Bekanntenkreis, wird nur noch sporadisch gedampft. Ich bin der Einzige, der über geblieben ist.

Zunächst mal die aktuellen Zahlen:

    - 516 Tage habe ich bisher keine Zigarette mehr geraucht
    - 2239 Euro habe ich in dieser Zeit für das Dampfen ausgegeben
    - 9133 Euro hätte ich ausgegeben, wenn ich normal weiter geraucht hätte

    - 6894 Euro habe ich gespart!

Timo hat geschrieben:Hey Schrauber,
und was machst du mit der ganzen Knete????? ;-)

Tja Timo..... irgendwie ist die weg...... :roll:
Ich habe sie auf jeden Fall nicht hier rumliegen. Leider.
Der Schrauber

"Erst wenn deine Kupplung abgeraucht ist,
dein Motor geplatzt ist,
deine Bremse auf Eisen ist,
wirst du wissen, was ein einziger Schrauber wirklich wert ist!"
Benutzeravatar
Schrauber
Mitglied 200+
Mitglied 200+
 
Beiträge: 393
Registriert: Mi 8. Dez 2010, 13:57

Re: Erfahrungsbericht, Elektrische Zigarette EGO-T

Beitragvon E30Fan » Sa 20. Apr 2013, 07:27

Bei meinen Bekannten gibt es nach wie vor Dampfer.

Kein Wunder, wenn man so viel Geld sparen kann. :shock:

Und das macht ja auch nicht so krank wie das Rauchen.
Der BMW E30 Fan

BMW 320i, E30, EZ1989, 2,0, 95Kw, 0005/452, 300.00Km, Automatik, Klima, Bordcomputer, Servo, elektr. Fensterheber vorn
Benutzeravatar
E30Fan
Mitglied 30+
Mitglied 30+
 
Beiträge: 49
Registriert: Fr 17. Dez 2010, 17:07

Re: Erfahrungsbericht, Elektrische Zigarette EGO-T

Beitragvon HannoHa » Do 2. Mai 2013, 14:10

HannoHa
Mitglied 10+
Mitglied 10+
 
Beiträge: 12
Registriert: Di 26. Mär 2013, 12:32

Re: Erfahrungsbericht, Elektrische Zigarette EGO-T

Beitragvon Schrauber » Do 2. Mai 2013, 16:47

Das ist sehr alt und offensichtlich der einzige Fall bis heute.
In der Regel explodieren Akkus beim Laden, übrigens auch auch bei Mobiltelefonen, Laptops usw.

Ich habe jedoch auch schon gesehen, dass sich betrunkene Jugendliche hochprozentigen Schnaps ins Liquid gemischt haben.
Denen habe ich dann mal erklärt, dass man nur drauf warten muss, bis genügend Alkohol verdampft ist, damit ein zündfähiges Gemisch entsteht und ihnen der Verdampfer um die Ohren fliegt.
Sie haben das verstanden und das Experiment eingestellt...
Der Schrauber

"Erst wenn deine Kupplung abgeraucht ist,
dein Motor geplatzt ist,
deine Bremse auf Eisen ist,
wirst du wissen, was ein einziger Schrauber wirklich wert ist!"
Benutzeravatar
Schrauber
Mitglied 200+
Mitglied 200+
 
Beiträge: 393
Registriert: Mi 8. Dez 2010, 13:57

Re: Erfahrungsbericht, Elektrische Zigarette EGO-T

Beitragvon torben » Mi 25. Sep 2013, 22:40

Schrauber hat geschrieben:Ich habe am Tag 3 Schachteln -Big Box- geraucht, a/5,90= 17,70 Euro.



Krass
torben
 
Beiträge: 7
Registriert: Mi 25. Sep 2013, 22:30

Re: Erfahrungsbericht, Elektrische Zigarette EGO-T

Beitragvon oxyzig » Di 1. Okt 2013, 20:28

Ego C besser!
oxyzig
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 1. Okt 2013, 20:26

Re: Erfahrungsbericht, Elektrische Zigarette EGO-T

Beitragvon oxyzig » Di 1. Okt 2013, 20:30

Ego Crystal besser!

--
Der Link zu der kommerziellen Webseite wurde gelöscht.
Bitte die Forumregeln lesen!

Heinz Rudolf
- Moderator -
oxyzig
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 1. Okt 2013, 20:26

Re: Erfahrungsbericht, Elektrische Zigarette EGO-T

Beitragvon Schrauber » Mi 2. Okt 2013, 17:11

Da mein alter Beitrag wieder nach vorn geholt wurde, möchte ich auf die aktuelle Lage eingehen, -es ist viel passiert.

Die NRW Gesundheitsministerin Barbara Steffens von den Grünen (Verbotspartei) hat in ihrem unsinnigen Kampf gegen die E-Zigarette, vor dem Oberverwaltungsgericht Münster am 17.09.13, wieder eine entscheidende Niederlage eingesteckt.
E-Zigaretten sind keine Arzneimittel und dürfen frei verkauft werden!
Jetzt möchte Steffens die EU in Brüssel entscheiden lassen, -die Urteile seien "gegen der Entwicklung auf der europäischen Ebene".
Die Klatsche der Grünen (Verbotspartei) bei der Bundestagswahl hat wohl noch keinen Lernprozess in Gang gesetzt. Nach der Gängelung der Bürger mit dem schärfsten Anti Raucher Gesetz der Bundesrepublik in NRW, Veggieday und vieles mehr, mischen sich die Grünen (Verbotspartei) immer weiter in die Freiheiten der Bürger ein. :suicide2:

Aber lassen wir die Politik und kommen zu den neuen erfreulichen Entwicklungen der E-Zigaretten.
Neue Clearomizer ersetzen die alten Ego-T Verdampfer. Eine ausgezeichnete volle kräftige Dampfbildung mit guten Geschmack und ein 1,6ml grosser Tank lässt jeden Ego-T Verdampfer alt aussehen. Ich bin nach dem Probieren sofort umgestiegen. Die alten Akkus und Ladegeräte mit 510 Gewinde können praktischer weise weiter verwendet werden.
Clearomizer.jpg
Clearomizer CE5, 2,4 Ohm
Clearomizer.jpg (20.83 KiB) 1882-mal betrachtet


Weitere Vorteile sind:
    komplett zerlegbar zum Reinigen
    Verdampferköpfe sind einzeln austauschbar (lohnt aber kaum)
    kein Siffen mehr
    lange Haltbarkeit
    geringer Preis (5 Euro bei dem grössten Versandhändler)
Alles in allem eine sehr gute lohnenswerte Weiterentwicklung, wobei sich an der Grösse kaum was geändert hat. Tipp: es gibt natürlich unterschiedliche Ausführungen, darauf achten, dass die Verdampferköpfe einzeln getauscht werden können. Dann sind sie zum Reinigen, gut zerlegbar. Auf Typ CE5+ achten.
Der Schrauber

"Erst wenn deine Kupplung abgeraucht ist,
dein Motor geplatzt ist,
deine Bremse auf Eisen ist,
wirst du wissen, was ein einziger Schrauber wirklich wert ist!"
Benutzeravatar
Schrauber
Mitglied 200+
Mitglied 200+
 
Beiträge: 393
Registriert: Mi 8. Dez 2010, 13:57

Re: Erfahrungsbericht, Elektrische Zigarette EGO-T

Beitragvon Schrauber » Mi 2. Okt 2013, 17:23

Ach ja, ich vergass den aktuellen Stand....

    682 Tage Rauchfrei
    12071 Euro hätte ich in der Zeit verraucht
    2835 Euro habe ich fürs Dampfen ausgegeben

    9236 Euro gespart !

(Aber das Geld ist irgendwie auch weg...) :shock:

Am 20.11.13 habe ich 2 Jahre keine Zigarette mehr geraucht. :dance3:
Der Schrauber

"Erst wenn deine Kupplung abgeraucht ist,
dein Motor geplatzt ist,
deine Bremse auf Eisen ist,
wirst du wissen, was ein einziger Schrauber wirklich wert ist!"
Benutzeravatar
Schrauber
Mitglied 200+
Mitglied 200+
 
Beiträge: 393
Registriert: Mi 8. Dez 2010, 13:57

VorherigeNächste

Zurück zu Labercouch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast