Ist die Atomkatastrophe in Japan unser Atomaustieg?

Off-Topic, alle Themen die nicht das Auto betreffen. Urlaub, Politik, Liebe, Wirtschaft, Erlebnisse, Ärgernisse usw.

Sollte Deutschland den Austieg aus der Kernenergie, so schnell wie möglich vollziehen?

Umfrage endete am Fr 13. Mai 2011, 11:55

Ja, der Nutzen steht in keinem Verhältnis zu dem Risiko
19
100%
Nein, wir brauchen den Atomstrom
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt : 19

Ist die Atomkatastrophe in Japan unser Atomaustieg?

Beitragvon Troll » Mo 14. Mär 2011, 11:55

Hallo,
zunächst möchte ich mein Mitgefühl mit den Opfern des Erdbebens und dem anschließenden Tsunami ausdrücken. Es ist unfassbar was dort passiert ist.

Jetzt zum Thema:
Kein einziges der defekten Kernkraftwerke ist direkt von dem Erdbeben betroffen gewesen und trotzdem steht Japan vor einem oder gar mehrere GAU.
Zeigt das nicht, dass der Nutzen der Kernkraft in absolut keinem Verhältnis zu dem Risiko steht?
Ist es nach der Tschernobyl Katastrophe und die zahlreichen anderen Atomunfällen nicht wirklich Zeit, sich von dieser Technik schnellstens zu verabschieden? Wie viele Warnungen brauchen unsere Politiker noch?

Wie seht Ihr das? Sollte der Atomausstieg jetzt sofort begonnen werden?
Benutzeravatar
Troll
Mitglied 30+
Mitglied 30+
 
Beiträge: 41
Registriert: Di 7. Dez 2010, 17:25

Re: Ist die Atomkatastrophe in Japan unser Atomaustieg?

Beitragvon Timo » Mo 14. Mär 2011, 14:17

Klar sollte sofort ausgestiegen werden.

Schon die völlig unnötige Laufzeitverlängerung war ein Hohn!
Gruss Timo

Der Motorkiller
Benutzeravatar
Timo
Mitglied 200+
Mitglied 200+
 
Beiträge: 330
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 09:12

Re: Ist die Atomkatastrophe in Japan unser Atomaustieg?

Beitragvon Karl » Mo 14. Mär 2011, 20:57

Für 3 Monate hat Merkel jetzt die Laufzeitverlängerung ausgesetzt. Haben sie gerade in den Nachrichten gebracht.

Bis nach den Landtagwahlen!
Dann wird vermutlich weiter gemacht wie bisher. :bad:
Karl
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr 11. Mär 2011, 09:01

Re: Ist die Atomkatastrophe in Japan unser Atomaustieg?

Beitragvon Ratz » Mo 14. Mär 2011, 21:11

Ich denke auch, dass das nur vorübergehende Zugeständnisse wegen der Wahlen sind.

Oh je, wenn man die hunderttausende Menschen sieht, die Obdachlos sind uns alles verloren haben... :shock:

Ich glaube, viele Japaner haben von dem Schock noch gar nicht begriffen, dass die größere Katastrophe ihnen u.U. noch bevor steht, wenn die Reaktoren in die Luft fliegen.
Ratz
Mitglied 10+
Mitglied 10+
 
Beiträge: 25
Registriert: Di 14. Dez 2010, 08:45

Re: Ist die Atomkatastrophe in Japan unser Atomaustieg?

Beitragvon Pelle » Di 15. Mär 2011, 07:46

Außer die Gefahr vertrahlt zu werden, haben wir absolut nichts vom Atomstrom.
Wenn die KW/h dadurch 8Cent kosten würde, wüsste man wenigstens wofür man das Risiko eingeht.

So aber dient der Atomstrom und die Laufzeitverlängerung, nur der Gewinnmaximierung der vier großen Stromkonzerne!
Pelle
Mitglied 30+
Mitglied 30+
 
Beiträge: 58
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 09:20

Re: Ist die Atomkatastrophe in Japan unser Atomaustieg?

Beitragvon Renaulti » Di 15. Mär 2011, 08:09

Die Konsequenz aus Japan kann nur sein:

Alle Atomkraftwerke abschalten, SOFORT!
-----------------Gods Of Wrath--------------------
Benutzeravatar
Renaulti
Mitglied 10+
Mitglied 10+
 
Beiträge: 15
Registriert: Di 7. Dez 2010, 16:12

Re: Ist die Atomkatastrophe in Japan unser Atomaustieg?

Beitragvon Toni » Di 15. Mär 2011, 08:19

Renaulti hat geschrieben:Alle Atomkraftwerke abschalten, SOFORT!
Ich bin auch für einen Ausstieg, aber SOFORT wird nicht gehen.
Zuerst müssen genügend Alternativen geschaffen werden und die grossen Überlandstromleitungen für den Ökostrom gebaut werden.
Toni
Mitglied 30+
Mitglied 30+
 
Beiträge: 57
Registriert: So 16. Jan 2011, 16:19

Re: Ist die Atomkatastrophe in Japan unser Atomaustieg?

Beitragvon Klaus » Di 15. Mär 2011, 12:02

Hallo Toni,
genau das versuchen sie uns ja einzureden!

Die Fakten sprechen eine andere Sprache:
Vom Gesamtbedarf hat der Atomstrom einen Anteil von nur ca. 20%.
Wir exportieren den Strom von 8 Kernkraftwerken! Und die Konzerne verdienen sich daran dumm und dämlich!

Ferner hat das Kartellamt festgestellt, dass die Energiekonzerne, insgesamt 25% weniger Strom erzeugen, als möglich wäre, nur um den Strompreis hoch zu halten!

Deutschland hat alles, nur keinen Energiemangel wenn die Kernkraftwerke komplett abgeschaltet werden.

Was die seit Jahren fehlenden Stromleitungen betrifft, hätten die längst gebaut werden können. Aber natürlich haben die großen Energiekonzerne absolut kein Interesse daran, damit die kleine Konkurrenz zu fördern. Es werden so lange keine neue Stromleitungen gebaut, bis sie vom Gesetzgeber dazu gezwungen werden.
Da aber die augenblickliche Regierung daran offensichtlich kein Interesse hat, -im Gegenteil, sie fördert die Konzerne ja wie immer es nur geht-, müssen wir auf eine andere Regierung warten.

Wie Pelle weiter oben schon sagte:
"Außer die Gefahr vertrahlt zu werden, haben wir absolut nichts vom Atomstrom."
Klaus
Mitglied 30+
Mitglied 30+
 
Beiträge: 41
Registriert: Sa 4. Dez 2010, 10:53

Re: Ist die Atomkatastrophe in Japan unser Atomaustieg?

Beitragvon Schmoko » Di 15. Mär 2011, 13:18

Es werden jetzt 7 Atomkraftwerke vorübergehend zur Sicherheitsüberprüfung vom Netz genommen.

Sagt mal, verstehe ich das irgendwie falsch?
    Werden unsere Kernkraftwerke nicht ständig auf Sicherheit überprüft?
    Sind die Baupläne und Einrichtungen nicht vom jedem einzelnen Kraftwerk bekannt?
Was soll da jetzt 3 Monate lang überprüft werden???

Wir werden doch total verarscht!
Nach den Landtagswahlen wird dann festgestellt, das sowas wie in Japan bei uns nicht passieren kann.
Und Zupp- sind die uralten Schrott Reaktoren wieder am Netz!

Leute, lasst euch nicht für blöd verkaufen!
Schmoko
Mitglied 10+
Mitglied 10+
 
Beiträge: 26
Registriert: Mi 8. Dez 2010, 08:17

Re: Ist die Atomkatastrophe in Japan unser Atomaustieg?

Beitragvon Susi » Di 15. Mär 2011, 21:29

Schrecklich, die armen Menschen!
Wenn ich die Bilder im Fernsehen sehe, kommen mir die Tränen.
Gruss Susi
Benutzeravatar
Susi
Mitglied 30+
Mitglied 30+
 
Beiträge: 33
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 08:40

Nächste

Zurück zu Labercouch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast