Seite 1 von 1

Polo 9N Kühlwasserschlauch tauschen

BeitragVerfasst: Mi 5. Apr 2017, 16:06
von ger-man
Hallo zusammen,

vor ein paar Tagen habe ich aus einem ganz anderen Anlass mal bei einem Polo 4 9N3 mit Dreizylinder Benzinmotor 1,2l AZQ 47KW/64PS in den Motorraum geschaut und dabei eine unangenehme Entdeckung gemacht. Ein Kühlwasserschlauch macht eine dicke Backe. :shok:
GeblaehterWasserschlauch.jpg
GeblaehterWasserschlauch.jpg (43.27 KiB) 3765-mal betrachtet

Leichtes antupfen der Beule bestätigte, dass nur noch die äußere dünne Gummihülle intakt ist und der Schlauch wohl eher früher als später die Kühlflüssigkeit in die Freiheit entlassen wird. Kühlwasser schlagartig weg bei laufendem Motor? Uah, ein Alptraum. Also Auto auf die Seite stellen, nicht mehr fahren. Ersatzteil besorgen. Interessanterweise gibt es diese (gewisse?) Kühlwasserschläuche nur original von VW. (Hab vorher 2 unabhängige Teilelieferanten abgeklappert, die haben das beide so gesagt). Mußte bestellt werden und kam am nächsten Tag. Außerdem habe ich passende Kühlerflüssigkeit besorgt um die Anlage nach dem Tausch wieder korrekt befüllen zu können.

Motorabdeckung oben abziehen, Schlauch für die Entlüftung abziehen.

Die in den Stoßfänger greifende Motorraumabdeckung unten abschrauben (6 x 25er Torx), nach hinten rausziehen.
Motorraumabdeckung_Polo4_9N.jpg
Motorraumabdeckung_Polo4_9N.jpg (47.62 KiB) 3765-mal betrachtet

Kühlwasserausgleichbehälterdeckel öffnen damit Kühlwasser gut ablaufen kann.

Ablauf am Kühlwasserschlauch unten öffnen, Kühlflüssigkeit in sauberem Behälter auffangen. Ggf. passenden Schlauch über den Abflussstopfen verwenden.
Auslassventil_Kuehlwasser_Polo4_9N.jpg
Auslassventil_Kuehlwasser_Polo4_9N.jpg (42.04 KiB) 3765-mal betrachtet

Wenn alles weitgehend abgelaufen ist, Schelle für Schlauchanschluss oben öffnen, Schlauch abziehen. Hier im Bild schon mit geöffneter Schelle.
Wasserschlauchanschluss_am_Motor.jpg
Wasserschlauchanschluss_am_Motor.jpg (54.08 KiB) 3765-mal betrachtet

Man könnte nun auch unten die Schelle öffnen, aber da am Ersatzschlauch der Anschluss mit dem Ablaufventil dranhing und dort ein leichter zu bedienender Drahtbügelverschluss ist habe ich dort weitergemacht. Mit einem (Schlitz-)Schraubendreher die Drahtverriegelung des Anschlusses an den Kühler senkrecht nach oben hebeln bis die Drahtbügel komplett außen liegen. Wenn die Bügel aus dem Weg sind kann man den Anschluss an den Kühler gerade nach hinten abziehen, drehen geht nicht da er auf einer Nut läuft. Leichtes ruckeln hilft, dabei ggf. den Kühler selber festhalten.

Zusammenbau in umgekehrter Reihenfolge. Auf feste bzw. dichte Anschlüsse prüfen. Wenn OK dann Kühlflüssigkeit wieder auffüllen. Im Zweifelsfall das aufgefangene Kühlwasser filtern.
Kuehlwasserfilter_Melitta4.jpg
Kuehlwasserfilter_Melitta4.jpg (39.99 KiB) 3765-mal betrachtet

Wenn Ausgleichbehälter bis zur Min-Markierung gefüllt ist den Motor starten und die Kühlflüssigkeit bis zur Mitte zwischen Min- und Max-Markierung auffüllen. Auf richtige Mischung von Kühlflüssigkeit und (destiliertem) Wasser achten. Bei alter Kühlflüssigkeit ggf. diese am besten gleich durch neue ersetzen. Frost- und Korrosionsschutz sollten jedenfalls gewahrt bleiben.

Der Wasserschlauch hat die Teilenummer 6Q0 122 051 BR und hat 34,72€ gekostet.
6Q0122051BR_alt_neu.jpg
6Q0122051BR_alt_neu.jpg (46.44 KiB) 3765-mal betrachtet


Apropos, falls sich jemand über den original VAG Kühlflüssigkeitsfilter gewundert hat, ich habe noch so ein Ding: irgendwann habe ich mal eine Birne im Frontscheinwerfer gewechselt und dann die Abdeckkappe des Scheinwerfergehäuses im Motorraum liegen lassen. (Diese verdammten Kleinteile sollten alle Leuchtorange sein.) Komischerweise war sie nach ein paar Fahrten dann weg. Seitdem sieht die Kappe so aus:
Alternative_Scheinwerfergehaeuseabdeckung.jpg
Alternative_Scheinwerfergehaeuseabdeckung.jpg (32.65 KiB) 3765-mal betrachtet
Stimmt, das ist ein Deckel von einem Nutellaglas. Hält seit über einem Jahr dicht. Falls jetzt einer fragt warum - versuch mal das Ersatzteil beim VW Händler zu bekommen. Ich bin dort gescheitert. Dort gibts nur komplette Scheinwerfergehäuse. Ja ne, is klar.
Also, falls ich mal daran denke, versuche ich es bei einem Autoverwerter. Aber extra dafür hinfahren ... ne, solange es hält :victory:

In diesem Sinne, frohes werkeln!
Gruß,
ger-man

Re: Polo 9N Kühlwasserschlauch tauschen

BeitragVerfasst: Mo 10. Apr 2017, 12:29
von Schrauber
Hallo Ger-man,

vielen Dank für die tolle Reparaturanleitung ! :good:

Sicher wird sie vielen Hobbyschraubern helfen.