Megane, Scenic, Wassereintritt Beifahrerseite

Reparaturtipps erfragen oder über Erfahrungen, Mängel, Vorzüge und Probleme über Renault Fahrzeuge berichten.

Megane, Scenic, Wassereintritt Beifahrerseite

Beitragvon Urmel » Mi 25. Jul 2012, 10:40

Hallo,
in meinem Scenic stand vor einem halben Jahr, die Beifahrerseite unter Wasser. Der Heizgebläsemotor -voller Wasser- war dadurch auch kaputt gegangen und wurde gewechselt. Die Wasserabläufe wurden gereinigt und bis jetzt war auch wieder Ruhe.
Jetzt geht der Gebläsemotor wieder nicht und da ich damals bei der Reparatur aufgepasst hatte, habe ich die drei Schrauben selbst abgemacht und den Motor raus genommen. Und wieder war der Motor voller Wasser.

Meine Frage:
Offensichtlich sind die Wasserabläufe wieder fast zu. Wo sitzen die und wie kann ich die reinigen?
Ich würde mir diesmal gern den Arbeitslohn von der Autowerkstatt sparen und das selber machen.

Euer Urmel
Urmel
Mitglied 10+
Mitglied 10+
 
Beiträge: 15
Registriert: Mi 23. Mär 2011, 20:11

Re: Megane, Scenic, Wassereintritt Beifahrerseite

Beitragvon Schrauber » Do 26. Jul 2012, 08:01

Hallo Urmel,
der Wassereintritt auf der Beifahrerseite ist ein bekanntes Problem beim Megane. Insbesondere wenn das Fahrzeug oft unter Bäumen steht, sollte man die Abläufe regelmässig reinigen, -der Gebläsemotor ist teuer...

Du musst die rechte Wischerverkleidung unter der Windschutzscheibe abbauen. Dann siehst du oben noch eine schwarze Wasserführung, die auch lösen und etwas an die Seite biegen.
Dann würde ich erst mal vorsichtig in den Wasserkasten Wasser einfüllen und beobachten, ob unten das Wasser wieder raus läuft. Wenn es nur schlapp tröpfelt, sind die Abläufe fast zu.

Auf der linken Seite -wenn du vorstehst- sind ganz am Rand die Wasserabäufe. ich nehme immer zuerst ein ein Schweissdraht mit dem ich darin rum stocher. Wenn im Wasserkasten noch Wasser steht, kannst du den Erfolg der Aktion durch das bessere Ablaufen beobachten.
In der Werkstatt blasen wir anschliessend die Abläufe noch mit Druckluft aus.
Übrigens, was im Internet oft gesagt wird, dass wenn der Innenraumfilter zu sitzt, Wasser im Innenraum eindringt, ist quatsch. Der Innenraumfilter kann sein wie er will, er kommt -wenn die Abläufe nicht zu sind- gar nicht mit dem Wasser in Berührung.
Der Schrauber

"Erst wenn deine Kupplung abgeraucht ist,
dein Motor geplatzt ist,
deine Bremse auf Eisen ist,
wirst du wissen, was ein einziger Schrauber wirklich wert ist!"
Benutzeravatar
Schrauber
Mitglied 200+
Mitglied 200+
 
Beiträge: 393
Registriert: Mi 8. Dez 2010, 13:57

Re: Megane, Scenic, Wassereintritt Beifahrerseite

Beitragvon Urmel » Mo 30. Jul 2012, 20:40

Ich hatte mal 'ne Karre, da habe ich einfach ein Ablauf Loch im Boden gedroschen.
Oben rein - Unten raus!
Urmel
Mitglied 10+
Mitglied 10+
 
Beiträge: 15
Registriert: Mi 23. Mär 2011, 20:11

Re: Megane, Scenic, Wassereintritt Beifahrerseite

Beitragvon Galant » Mo 6. Aug 2012, 19:13

Kenn ich auch. Und dieser Gebläsemotor ist richtig teuer!
Der galante Galant

"Galanterie besteht darin, leere Dinge auf angenehme Weise zu sagen."
La Rochefoucauld
Benutzeravatar
Galant
Mitglied 200+
Mitglied 200+
 
Beiträge: 412
Registriert: Mi 1. Dez 2010, 20:07

Re: Megane, Scenic, Wassereintritt Beifahrerseite

Beitragvon Timo » Di 20. Nov 2012, 20:31

Ein Ablaufloch im Boden zu machen, hilft natürlich nichts, wenn immer erst der Gebläsemotor voll läuft und kaputt geht. :roll:
Gruss Timo

Der Motorkiller
Benutzeravatar
Timo
Mitglied 200+
Mitglied 200+
 
Beiträge: 330
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 09:12


Zurück zu Renault

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast