Astra F - Anlasser oder Batterie?

Reparaturtipps erfragen oder über Erfahrungen, Mängel, Vorzüge und Probleme über Opel Fahrzeuge berichten.

Astra F - Anlasser oder Batterie?

Beitragvon Astraliebe » Do 7. Apr 2011, 18:51

Hallo,

meine Astraliebe stellt mich zeitweise auf eine harte Probe. Ich hoffe auf eure Hilfe!
Heute bin ich nach einer Woche "Stillstand" (ich war im Urlaub) ca. 12 km ohne Probleme gefahren, habe zwischendurch getankt, alles gut. Nach 2 Stunden Pause wollte ich wieder los und - nichts :shock:

Batterie kann es dann doch nicht sein, zumal ich ja kurz vorher gefahren bin - oder :?:
Diese ist übrigens knapp 4 Jahre alt, hat aber den letzten Winter super überstanden!

Der Anlasser, ja auf den tippe ich auch. Hatte schonmal das Problem, (mein Astra feiert diesen Monat schließlich seinen 18.ten Geburtstag), damals hatte ich allerdings noch ein paar Startversuche mehr mit "klopfen" geschafft, diesmal ist nichts zu machen und es gab auch keine wirklichen Vorwarnungen.

Nun stehe ich wirklich auf dem Schlauch, da ich zur Zeit (alle Kohle im Urlaub verprasst) auch nicht zum Meister meines Vertrauens gehen kann, hat sich ein lieber Freund sich bereit erklärt mit mir :o einen Anlasser vom Schrott selbst einzubauen.

Meine Fragen: Seht ihr ebenfalls ein Anlasser-Problem oder sollte ich doch erst nochmal die Batterie testen, z. B. mit dem Überbrückungskabel versuchen zu starten?

Falls es dann doch der Anlasser ist; kann man(n) den mit geringsten Vorkenntnissen (ich weiß wo der Anlasser sitzt :biggrin: aus- und wieder einbauen? Und <wie> wird dieser (von unten?) aus-/eingebaut?

Vielen lieben Dank für eure hilfreichen Tipps :smile:
Manchen Autofahrer/innen sollte man ein Halt gebieten.
Benutzeravatar
Astraliebe
Mitglied 30+
Mitglied 30+
 
Beiträge: 35
Registriert: Sa 26. Mär 2011, 15:17

Re: Astra F - Anlasser oder Batterie?

Beitragvon Galant » Fr 8. Apr 2011, 06:23

Hallo,
Anlasser, Batterie, Verkabelung, Zündschloss oder Lichtmaschine wären möglich.
Ich würde keinesfalls "auf Verdacht" Anlasser, Batterie oder Lichtmaschine austauschen.

Zunächst solltest diese Prüfungen der Batterie und des Ladesystem von Hannes durchführen. Diese Reparaturanleitung solltest Du komplett abarbeiten.
Ferner solltest Du noch prüfen, ob beim Starten Strom am Magnetschalter anliegt.

Das Überbrücken der Batterie wäre sinnvoll, da es den Fehler weiter eingrenzt.

Um den Anlasser zu wechseln, ist eine Grube oder Hebebühne sehr hilfreich. Es ist -je nach Motor- manchmal etwas Fummelig, setzt aber eigentlich keine besonderen Fähigkeiten voraus.
Du solltest natürlich zuerst die Batterie abklemmen. Dann die Kabel am Magnetschalter ab und die Schrauben des Anlassers abbauen. Schon fällt er raus.
Der galante Galant

"Galanterie besteht darin, leere Dinge auf angenehme Weise zu sagen."
La Rochefoucauld
Benutzeravatar
Galant
Mitglied 200+
Mitglied 200+
 
Beiträge: 412
Registriert: Mi 1. Dez 2010, 20:07

Re: Astra F - Anlasser oder Batterie?

Beitragvon Astraliebe » Fr 8. Apr 2011, 15:59

Ja, vielen herzlichen Dank Herr Galant,
heute haben wir brav Hannes Reparaturanleitungen befolgt und festgestellt, dass die Batterie 1a ist.
Wie vermutet macht der Anlasser "zicken". Als dies klar war, hämmerte mein Freund nochmals leicht auf verschiedene Stellen des Anlassers. Und ich startete ohne zu glauben :roll:
Aber siehe da :D mein Astra sprang wieder an! Ich bin sehr glücklich darüber, frage mich aber was da im Magnetschalter "hängt" wenn es sich von außen "beklopfen" läßt und natürlich wie lange der Anlasser damit weiterleben kann.
Manchen Autofahrer/innen sollte man ein Halt gebieten.
Benutzeravatar
Astraliebe
Mitglied 30+
Mitglied 30+
 
Beiträge: 35
Registriert: Sa 26. Mär 2011, 15:17

Re: Astra F - Anlasser oder Batterie?

Beitragvon Timo » Fr 8. Apr 2011, 17:03

Hallo Astraliebe,
der Magnetschalter klemmt, Verschleiss-, ein Fehler der oft Auftritt.

Oft kann man sich noch eine Weile mit dem Draufhauen behelfen.
Aber ich würde mich schon mal nach einem neuen Anlasser umsehen.
Gruss Timo

Der Motorkiller
Benutzeravatar
Timo
Mitglied 200+
Mitglied 200+
 
Beiträge: 330
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 09:12

Re: Astra F - Anlasser oder Batterie?

Beitragvon Astraliebe » Sa 9. Apr 2011, 09:18

Danke für die schnelle Antwort Timo,
dann werde ich hoffentlich bis zum nächsten Monat noch damit fahren können ;-)
Manchen Autofahrer/innen sollte man ein Halt gebieten.
Benutzeravatar
Astraliebe
Mitglied 30+
Mitglied 30+
 
Beiträge: 35
Registriert: Sa 26. Mär 2011, 15:17

Re: Astra F - Anlasser oder Batterie?

Beitragvon Galant » So 10. Apr 2011, 13:28

Astraliebe hat geschrieben:Ich bin sehr glücklich darüber, frage mich aber was da im Magnetschalter "hängt" wenn es sich von außen "beklopfen" läßt


Der Magnetschalter hat zwei Aufgaben:

    Zunächst ist er ein großes Relais, dass mit einem kleinen Strom (Zündschloss), den großen Strom für den Elektromotor (Anlasser), -der den Verbrennungsmotor zum Starten durchdreht-, schaltet.

    Zusätzlich wird über eine Welle ein Ritzel in den Zahnkranz der Schwungscheibe geschoben.

Durch Verschleiß hängt (hakt) oft der Magnetschalter und durch einige Schläge wird er oft wieder gangbar. Bis zum nächsten mal.
Eine Reparatur des Anlassers bzw. Magnetschalter lohnt in der Regel nicht, oft sind auch zusätzlich die Wicklungen teilweise durchgebrannt. Mit dem Austausch eines kompletten Anlassers kommt man billiger weg und hat dann auch Ruhe.
Der galante Galant

"Galanterie besteht darin, leere Dinge auf angenehme Weise zu sagen."
La Rochefoucauld
Benutzeravatar
Galant
Mitglied 200+
Mitglied 200+
 
Beiträge: 412
Registriert: Mi 1. Dez 2010, 20:07

Astra F - Opel-Rätsel Anlasser oder?

Beitragvon Astraliebe » Mo 6. Jun 2011, 19:55

:drinks: - tja erstmal Prost! Eine Runde Fiege Pils für alle anständigen Schrauber (für die unanständigen gibbet Warsteiner :girl_devil:
Also - die Dinge stehen wie folgt:
Mein Astra fährt und fährt und bleibt stehen.............................und fährt.
Der vom Freund be-kloppte Anlasser ist meiner Meinung nach die Lichtmaschine und das Teil welche ich be-kloppt habe scheint auch nicht richtig zu sein :oops:
Denn vor ein paar Tagen machte es wieder nur "klick" beim anlassen - und ich klopfte - nichts. Mein Freund klopfte - nichts - er klopfte weiter hier und da - nichts.
Dann meinte er: Lass mich mal starten - ich kenne da einen Trick.
Er legte den zweiten Gang rein und startete - und nach einem quälendem Keuchen sprang mein Astra wieder an.
Und ich verstand die Auto-Welt nicht mehr.
Ist es jetzt doch nicht der Anlasser, sondern hat das NICHT-STARTEN mit der Position der Schwungscheibe zutun?
Ich will ja gerne den Anlasser tauschen, traue mich aber nicht, zumal mir bei der letzten TÜV-Abnahme prophezeit wurde, dass die nächst fällige Reparatur die Kupplung sein wird....und die Schwungscheibe ist doch Bestandteil der Kupplung :?: :!:
Ich bin ratlos und freue mich daher jedesmal wenn mein geliebter Astra mich ohne Mucken heim fährt.

Wie lautet eure Diagnose? Ist es wirklich der Anlasser, oder stimmt was im Zündschloss nicht welches die Stromzufuhr behindert, oder aber was hat die Schwungscheibe mit dem "anlassen" gemeinsam?
Manchen Autofahrer/innen sollte man ein Halt gebieten.
Benutzeravatar
Astraliebe
Mitglied 30+
Mitglied 30+
 
Beiträge: 35
Registriert: Sa 26. Mär 2011, 15:17

Re: Astra F - Anlasser oder Batterie?

Beitragvon Schrauber » Di 7. Jun 2011, 13:18

Habt ihr denn, -wie bereits oben angeregt- die beiden Prüfanleitungen durchgearbeitet? Wenn ja, dann weißt Du doch, dass es nicht der Zünkontaktschalter sein kann, wenn Strom am Anlasser ankommt.

Astraliebe hat geschrieben:oder aber was hat die Schwungscheibe mit dem "anlassen" gemeinsam?


Wie "Galant" in seinem Beitrag -etwas höher- bereits erwähnt hatte, -das Ritzel des Anlassers greift in den Zahnkranz vom Schwungrad. Ist der Zahnkranz vom Schwungrad oder das Ritzel des Anlassers beschädigt, kann das Ritzel nicht mehr einscheren und dann ist auch nix mehr mit Starten.

Aber wenn Deine Kupplung doch sowieso defekt ist, trifft sich das doch gut. Dann kann der Anlasser oder die Schwungscheibe doch gleich mit gewechselt werden, -wenn sie defekt sind. :D
Der Schrauber

"Erst wenn deine Kupplung abgeraucht ist,
dein Motor geplatzt ist,
deine Bremse auf Eisen ist,
wirst du wissen, was ein einziger Schrauber wirklich wert ist!"
Benutzeravatar
Schrauber
Mitglied 200+
Mitglied 200+
 
Beiträge: 393
Registriert: Mi 8. Dez 2010, 13:57

Re: Astra F - Anlasser oder Batterie?

Beitragvon Astraliebe » Mi 8. Jun 2011, 18:06

Schrauber hat geschrieben:Habt ihr denn, -wie bereits oben angeregt- die beiden Prüfanleitungen durchgearbeitet? Wenn ja, dann weißt Du doch, dass es nicht der Zünkontaktschalter sein kann, wenn Strom am Anlasser ankommt
[/quote].

Na ja, ich habe zumindest den Zündkontakt geprüft und auch kein loses Kabel im Motorraum gefunden. Nun bin und bleibe ich Laie und von daher können die Prüfanleitungen noch so genau sein - ich bin leider sehr unsicher bei dem was ich da tue :?

Schrauber hat geschrieben:Wie "Galant" in seinem Beitrag -etwas höher- bereits erwähnt hatte, -das Ritzel des Anlassers greift in den Zahnkranz vom Schwungrad. Ist der Zahnkranz vom Schwungrad oder das Ritzel des Anlassers beschädigt, kann das Ritzel nicht mehr einscheren und dann ist auch nix mehr mit Starten.
Aber wenn Deine Kupplung doch sowieso defekt ist, trifft sich das doch gut. Dann kann der Anlasser oder die Schwungscheibe doch gleich mit gewechselt werden, -wenn sie defekt sind. :D
[/quote]

Ist ja gut! Ich weiß, wer lesen kann ist klar im Vorteil.
Meine Kupplung defekt? :shock: Und der Anlasser und die Schwungscheibe? :mega_shok: Nene...lass mal, ich bleib dann mal beim Anlasser und versuche am Wochenende (ist ja zum Glück lang genug) diesen neu einzubauen.
Aber wo wir schonmal dabei sind: Wodurch macht sich eine defekte Kupplung bemerkbar, außer dass man(n) keinen Gang mehr rein kriegt.
Manchen Autofahrer/innen sollte man ein Halt gebieten.
Benutzeravatar
Astraliebe
Mitglied 30+
Mitglied 30+
 
Beiträge: 35
Registriert: Sa 26. Mär 2011, 15:17

Re: Astra F - Anlasser oder Batterie?

Beitragvon Schrauber » Mi 8. Jun 2011, 18:32

Hi Astraliebe,

Astraliebe hat geschrieben:Nene...lass mal, ich bleib dann mal beim Anlasser

nun, man sollte das erneuern was auch wirklich defekt ist und nicht unbedingt das, was preiswerter ist. :roll:

Astraliebe hat geschrieben:Wodurch macht sich eine defekte Kupplung bemerkbar

Mach für die Frage am besten ein neues Thema auf. Am besten im Forum "Betrifft alle Autos und Themen rund ums Auto", da die Frage alle Autos betrifft und die Antworten für viele interessant sein könnten.:good:

Hier in "Anlasser oder Batterie?" würde niemand eine Antwort zur Kupplung suchen. :shok:
Der Schrauber

"Erst wenn deine Kupplung abgeraucht ist,
dein Motor geplatzt ist,
deine Bremse auf Eisen ist,
wirst du wissen, was ein einziger Schrauber wirklich wert ist!"
Benutzeravatar
Schrauber
Mitglied 200+
Mitglied 200+
 
Beiträge: 393
Registriert: Mi 8. Dez 2010, 13:57

Nächste

Zurück zu Opel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron